Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seeseite bis seespint (Bd. 16, Sp. 70 bis 71)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seeseite, f. nach der see zu gelegene seite, s. Campe s. v. landseite und Bobrik unter seeanker, theil 9, 2821: diesmal wurde zuerst Milet .. angegriffen; aber .. Thrasybulus vertheidigte sie .. mit groszem erfolge; zumal da die starke milesische flotte die seeseite stets offen erhielt. Becker weltgesch.8 1, 275; zweimal schlug er die angriffe ab, die zuerst von der landseite, dann von der seeseite auf die stadt erfolgten. Schirrmacher kais. Friedr. II, 3, 94; (der landmann,) der wegen der kriegerischen aussichten auf der seeseite seine producte nicht verwerthen kann. Bismarck ged. u. erinn. 1, 35. — dazu seeseitig, adj.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seesemde, seesemse, f., s. seebinse 1, a (theil 9, 2823), scirpus lacustris. Nemnich. Adelung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeserpent, m. der bunte aal, muraena ophis. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seesieg, m.: sein see-sieg wider den Damochares und Sextus Pompejus. Lohenstein Arm. 1, 403b; der moralische eindruck dieses seesieges war auszerordentlich. Becker weltgeschichte8 3, 71.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeskorpion, m. ein dem kaulkopf nahe verwandter fisch, auch donnerkröte, knurrhahn, seemurrer, cottus scorpius. Nemnich; cottus, seeskorpion, im einzelnen cottus cataphractus, der achteckige seeskorpion, cottus scorpius, der gemeine seeskorpion. Faber fische Islands 117. 120, vgl. noch Bloch öconom. naturgesch. der fische Deutschlands (1782) 2, 18. — nach Campe auch für scorpaena, vgl. DWB meerskorpion, theil 6, 1859.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seesoldat, m. soldat, der zur see dient, marinesoldat. Adelung, vgl. Eggers 2, 878. Bobrik 625b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seesonne, f.
1) eine art seesterne, deren strahlen sich in unzählig viele zweige theilen, auch Medusenstern, -haupt, seezottenkopf, asterias caput Medusae. Nemnich, vgl. Campe.
2) auch als name des ostindischen sonnenfisches, s. Adelung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seesonnenblume, f. eine art seenessel, actinia felina. Campe.

[Bd. 16, Sp. 71]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seespiegel, m.
1) spiegel, glatte oberfläche eines sees, wenn er ruhig liegt. Campe: dasz die vögel überrascht aufflogen und erschreckt über den seespiegel streiften. Keller 2, 80; das gemach, in welchem der tisch gedeckt war, leuchtete vom glanze des blauen himmels und des noch blaueren seespiegels, der durch die hohen fenster hereinströmte. 6, 235; sie (die fallthür) deckt eine öffnung, die sich einfach über dem seespiegel befindet und ursprünglich zum fischfang bestimmt war. Vischer auch einer 1, 129.
2) ein horizontal gestellter, blank polierter spiegel, dessen man sich früher bediente, um bei wolkigem wetter die sonne zu beobachten. Bobrik 625b.
3) früher auch ein buch mit seekarten, küstenbildern und zur schifffahrt dienlichen bemerkungen, routier. Eggers 2, 676.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seespinne, f. , vgl. meerspinne theil 6, 1859 f.
1) die grosze seespinne, eine art afterspinnen, phalangium grosspies. Nemnich.
2) bezeichnung der krebse mil kurzem schwanze, taschenkrebse (cancri) brachuri, und speziell einer häufigen art derselben, cancer pagurus. Nemnich: seekräbs oder seespinn, .. cancer marinus vel pagurus, sch kraben. Gesner de pisc. 208; dasz .. sogar das hiesige meer .. keine austern darbringt, die nicht mit kleinen seespinnen wie mit schröpfköpfen besetzt .. wären. Thümmel reise 9, 198;

der ebbe nach in hasten krochen
seespinnen, hummer, zitterrochen,
so fluth, als sie zur küste trat,
geschmeichelt hatte ans gestad.
Immermann 13, 98 Hempel.

dagegen nl. see-spinne, meer-spinne, sepia piscis. Kilian.dazu seespinnenstein, m. versteinerte seespinne, taschenkrebs, pagurite. Jacobsson 4, 118b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seespint, m. eine art des seekorks im indischen meere, alcyonium alburnum. Nemnich.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer