Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seepinkel bis seeprovinz (Bd. 16, Sp. 63)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seepinkel, m.: diese karpfenform (cyprinus hungaricus) .. kömmt unter dem namen seekarpf, seepinkl sehr häufig auf den Wiener fischmarkt. Siebold süszwasserf. 86. — dafür seepunkel:

seekarpffen, seepunkel, garausz.
Schmelzl lobspruch lxxxxii.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seepinsel, m., s. meerpinsel (theil 6, 1855). Adelung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeplatz, m.: zugleich liesz die stadt Pisa .. eine kleine flotte dieser landarmee folgen, die feindlichen seeplätze anzugreifen. Schiller 9, 260; von Köln und seinen nachbarn begann die Hansa, aber die wendischen seeplätze erhielten das übergewicht. Freytag 18, 240.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeplumpe, f. nymphaea Nemnich, vergl. DWB seeblume 1 (sp. 2824) und plumpe 2 (theil 7, 1941).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seepocke, f. die kleinere oder glatte meereichel, eine sehr kleine muschelart, die gewöhnlich klumpenweise auf fremden körpern sitzt, sodasz diese aussehen, als wären sie mit pocken oder blättern übersät, lepas batonïdes. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seepolizei, f.: bei der nichtigkeit der römischen land- und seepolizei wimmelte es überall von land- und seeräubern. Mommsen röm. gesch. 3, 501.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seepomeranze, f. eine art des seekorks, die an gestalt, grösze und farbe einer pomeranze gleicht, alcyonium lyncurium. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seepotenz, f., s. DWB seemacht 2 und Eggers 2, 877: seepotentzen, summae potestates mari potentes. Apin. gloss. 492.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeprodukt, n.: bald darauf gaben sie (die alten) allen nesterähnlichen auswürfen denselben namen (alcyonium), der endlich zu einer allgemeinen benennung für jeden auswurf des meeres ward ... daher bedienten sich viele autoren dieses ausdrucks um entweder dieses oder jenes seeproduct damit zu belegen. Nemnich 1, 163.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeprotest, m.: sobald ein schiff, welches havarie erlitten hat, in einen hafen einläuft, musz es nach seegebrauch seeprotest erheben, oder, wie man auch sagt, verklarung belegen, d. h. der schiffer und seine leute müssen eidlich vor der competenten behörde die umstände angeben, unter welchen die havarie geschehen war. staats-lexicon3 7, 616, vgl. Bobrik 625a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeprovinz, f.: Thomas und Bartholomäus wären gegen morgen, Simon und Matthäus gegen mittag, .. Johannes und Andreas an die see-provintzien, Petrus und Jakobus der gröszere gegen abend gereiset. P. F. Sperling Nicodemus quaerens (1719) 2, 88.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer