Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seeohr bis seepasz (Bd. 16, Sp. 62)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seeohr, n. eîne muschelart mit platter offener schale in gestalt eines menschenohrs und prächtigem vielfarbigem perlmutterglanz im innern, vielfach anstatt des perlmutters zu eingelegten arbeiten verwendet; auch meerohr, ohrschnecke, -muschel, perlmutterohr, Irismuschel, haliotis. Nemnich, vgl. Adelung. Jacobsson 4, 117a. Karm.-Heeren3 5, 778. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeohrmuschel, f.: ein grobgeschnitztes menschengesicht ..., in welchem sie statt der augen kleine stücken von perlmutterartigen seeohrmuscheln eingesetzt hatten. Forster reise 1, 100.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeopfer, n. ein der see dargebrachtes opfer (im deutschen heidenthum), s. Mogk in Pauls grundr. 1, 1120.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeorfe, f. eine art meerbrassen, sparus orfus. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeorgel, f., auch meerorgel, mehrere versteinerte und zusammengewachsene meerröhren (röhrenschnecken) in éinem stück, s. Adelung unter meerröhre.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeoster, f., für seeauster: limnostrea, ein pfützostern oder seeostern. Gesner fischb. von Forer 148a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeotter, f.
1) eine otternart an der meeresküste zwischen Asien und Amerika, auch meerotter, seebiber, kamschatkische otter, mustela lustris. Nemnich, vgl. Adelung.das seeotterfell, n. ist von pechschwarzer glänzender farbe und sehr kostbar, s. Jacobsson 4, 117.
2) für seenatter, eine art nadelfische, syngnathus ophidion. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seepaling, m.: meeraal, seepaling, conger, congrus, anguilla marina, piscis oblongus, et lubricus, cui muraena caudam praecidit. Henisch 1, 60. vgl. nl. see-palinck vel kongher-ael, congrus. Kilian.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seepalme, f. 1) eine art schwertlilien, iris asteria. Nemnich. 2) eine art seestauden. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seepapagei, m. 1) der nordische papageientaucher, auch seetaucher, seeelster (s. daselbst 1, b), seeente (1), eisvogel, alca arctica. Nemnich. 2) see- oder meerpapagei, name eines meerfisches, coryphaena psittacus. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seepasz, m. pasz für eine reise über see.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer