Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seelenweide bis seelenwunde (Bd. 16, Sp. 40 bis 41)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seelenweide, f. pascolo, pastura dell' anima. Kramer dict. 2, 732b; cibus animae Stieler 2453, was die seele nährt, erquickt, ergötzt, vgl. DWB seele II, 8, h: mitten unter dieser seelenweide legt ich mich eifrig auf die zeichnung. Heinse Ardingh. 1, 71;

dieser unumschränckte raum, dieses weite himmelsfeld, ...
ist, in seiner weiten grösse, eine rechte seelen-weide.
Brockes 5, 1;

welcher anblick! welche freude!
augenweid' und seelenweide.
Göthe 11, 138.

[Bd. 16, Sp. 41]


getrennt (jedenfalls zu seelenweide, nicht seelweide zu ergänzen):

es ist ja wahr, wir haben nun
die beste seel- und augenweide. Königsberger dichterkreis s. 71 neudruck.

in geistlicher sprache persönlich von Jesus:

du alle meine freude,
du ew'ge seelenweide.
Scheffler 1, 234 Rosenthal.

seltner als thätigkeitswort, hütung der seelen, im bilde vom hirten: mufti ... meine heerde ist meiner sanften leitung, meiner guten seelenweide lang gewohnt. Klinger theater 3, 138. — dazu: seelenweider autem est pastor animarum, verbique divini concionator, et interpres. Stieler 2453.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenwein, m. vom abendmahl:

du hast mir zugelassen,
dasz ich den seelenwein
im glauben möchte fassen
und dir vermählet sein.
Rist neue himmlische lieder 2, 79.

sonst im bilde:

welchem gast den taumelbecher reichte deine schenkenhand,
der zu wasserbächen wird von deinem seelenwein nicht gehn.
Rückert (1882) 5, 203 (ghaselen 1, 6).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenweite, f. beim geschütz mündungsdurchmesser des rohrs, rohrweite (vergl. DWB seele II, 24, l, α): die seelenweite und kugeldurchmesser der feuerwaffen im bundesheer. militär. wochenblatt 1860, nr. 1.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenwerk, n. alles was die seele betrifft:

ach! das seelenwerk ist wichtig!
Ehrenfr. Liebich geistl. lieder2 83.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenwesen, n.: nicht nur die acht kinder .., sondern auch die eltern waren wohlgestaltet grosze leute, ein geschlecht, dessen ungebrochene leiblichkeit noch aus den tiefen uralten volkstumes hervorgegangen. nicht so verhielt es sich mit dem seelenwesen, der beweglichkeit, der moralischen widerstandskraft, der glücksfähigkeit der groszwüchsigen familie. Keller 7, 72.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenwiege, f.: den morgen darauf fand Schoppe seinen geliebten noch in der seelen - wiege des schlafes. J. Paul Titan 4, 50.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenwohl, n. wohl der seele. Campe, vgl. seelenheil:

doch Englands wohl läszt mich mein seelenwohl
vergessen.
Körner Rosamunde 5, 5;

seelenwohl geht über alles. Wander 4, 495. dafür seelenwohlfahrt, f.: da doch nicht allein leibes- sondern auch seelen-wolfart und gefahr daran lieget. Simpl. 1, 451 Keller.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenwollust, f.: hier erscheint ... der schatten Colardeau, mit erloschenem blick, ganz erschöpft durch seelenwollust. Sturz 1, 104.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenwonne, f.:

geh' auf, mein's herzens morgenstern,
und werde mir zur sonne;
geh' auf und sei von mir nicht fern,
du wahre seelen-sonne.
Scheffler 1, 45 Rosenthal.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenwort, n.: seine (Herders) seelenworte lenkten zuerst den verfasser von der jugendlichen verwechslung der kraft mit der schönheit zurück. J. Paul vorsch. d. ästh. 3, 167;

seelenwort sey ihre rede. Göttinger musenalm. 1774, 162.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenwunde, f. animae vulnus. Stieler 1389, vgl. DWB seele II, 8, n: wie eilest du doch, wenn dein leib verwundet worden ist, zu einem wund - artzt, dasz er dir ein pflaster auf die wunden legen möge? sind denn die seelen - wunden nicht gefährlicher? Sperling Nicodemus quaerens (1719) 2, 163; den reichthum .., dieses schmerzengeld so vieler tausend schrammen und splitterungen der brust, und überhaupt millionen seelenwunden, die unser durchlöchertes ich ganz durchsichtig machen würden. J. Paul Hesp. 3, 93;

lange gnug hab ich gestritten,
und in dem verhaszten krieg
seelenwunden gnug erlitten. Göttinger musenalm. 1772, 28;

wenn das glück nicht meinen nachruhm neidet,
so erhebt ein sänger sich vielleicht,
der an einer seelenwunde leidet,
die der meinigen an tiefe gleicht.
Bürger 101a;

dem gotte klag' ich, der mich hält gebunden
an diesen dreifusz, meine leiden alle,
und zeig' ihm alle meine seelenwunden.
Platen 289a.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer