Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seelenkramer bis seelenkusz (Bd. 16, Sp. 19 bis 20)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seelenkramer, m. vom teufel: wie ich g'sehn hab, dasz der seelenkramer so höllfreundli war, denk' i, da muszt auf der hut sein, der führt was im schild. Anzengruber3 5, 162.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenkrampf, m.: und doch löste sich dabei etwas in meiner innersten seele, was sich bis zum äuszersten gestrafft und gespannt hatte wie ein seelenkrampf. Lou Andreas-Salomé eine ausschweifung s. 173.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenkrank, adj. infermo spirituale. Kramer dict. 2, 732a; conscientiae stimulis aegrotatus, dicitur etiam gewiszenskrank. Stieler 1025; gewöhnlich in weiterm sinne, krank, leidend an der seele, gemüthskrank: welche seelenkranke, erbärmliche und niedergedrückte männer müssen die nicht seyn, die in solchen spielen der phantasie ersatz für thätigkeit und muth finden können. Klinger 8, 33; was soll man nun zu den lehrern und büchern sagen, die unsern jungen leuten den muth so früh zerknicken, sie so herzens-, und seelenkrank machen, dasz sie köperlich und geistig zu nichts zu brauchen sind? 12, 10; man hielt ihn nun in der that für seelenkrank und sann auf mittel, ihn zu zerstreuen. E. T. A. Hoffmann 7, 276 (d. gold. topf 3); dann auch magst du seelenkranke menschen mit ihrer stirne das kleinod der rechten schulter berühren lassen, und so es ihnen zum heile, werden sie geheilet werden. Brentano 4, 101. substantiviert als masc.: aber kein krancker kann durch eines unempfindlichen artztes grausames: es hat nicht viel zu sagen, mehr geängstigt werden, als ein seelenkrancker durch einen gefühllosen freund. Göthe briefe 1, 128; der seelenkranke endlich, — der übrigens mit seinem körper zu leben und zu handeln scheint, wie wir, ist gewiss eine der geheimnissvollsten aufgaben für den denkenden mann. Klinger 11, 102. als fem.: sie .. wuszte sich allein bei der seelenkranken einzuführen. Göthe 17, 266.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenkrankheit, f. anormaler zustand der seele Campe: seelen - kranckheit ist die gefährlichste krankheit. Abraham a S. Clara etwas für a. 2, reg.; der ursprünglichen verfassung deutscher völker war der despotismus eigentlich so ganz zuwider, dasz sich eher behaupten liesze, die könige haben ihn von den bischöfen gelernt, wenn diese seelenkrankheit gelernt werden dörfte. Herder 4, 785, 10 Kühnemann (ideen 19, 2, 3); ich habe an meinen bruder nach Venedig geschrieben, ihm meines mannes seelenkrankheit und ihre üblen folgen vorgestellt; er wird vielleicht noch heute ankommen, um alles zu versuchen, seinen menschenhasz zu heilen. Raimund 2, 229 (alpenk. und menschenf. 1, 8); er gehörte zu jenen einfach gearteten menschen, welche von ausbrechenden seelenkrankheiten unberührt bleiben. Keller 6, 356.

[Bd. 16, Sp. 20]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seelenkriegsstärke, f.: geschütz erfunden, und damit welche nerve roher körperlicher kriegsstärke, und seelenkriegsstärke, tapferkeit, treue, ... ehregefühl der alten welt ermattet! Herder 5, 534 Suphan.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenkrüppel, m.: ein lasterhafter mensch ist ein ausgemachter seelenkrüppel. J. Paul aus des teufels pap. 2, 49.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenkult, m. kultus, religiöse verehrung der (abgeschiednen) seelen in primitiven religionsformen, vgl. z. b. E. H. Meyer myth. s. 69 ff. Golther myth. 90 ff.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenkummer, m. kummer, der die seele drückt, tiefer kummer, s. Campe: er hätte schmertzen genug ... und wäre derhalben nicht von nöthen, dasz sie durch ihren seelenkummer sein betrübnisz verdoppelte. Weise kl. leute 17;

kam ein schwerer seelen-kummer, o so kam auch allemal
mitten aus den finsternissen ein vergnügter gnaden-strahl.
Günther 848.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenkunde, f. kenntnis der menschlichen seele Campe: so wenig verträgt sich die seelenkunde des deutschen dichters mit dem stile der Spanier. Laube Grillparzers lebensgesch. 91; sie fanden durchaus keinen schlüssel, das rätsel zu lösen, weil ihre menschen- oder seelenkunde zu klein war. Keller 4, 26; denn all meine sachkenntnisz und seelenkunde haben mich nicht darüber aufgeklärt, was ich von unserer einsamen schönheit zu halten habe. Heyse kinder der welt13 1, 151; wenn sie mir damals trotz ihres groszen vertrauens vielfach räthselhaft blieb, so wird, fürchte ich, auch jetzt wieder all meine seelenkunde an dieser aufgabe scheitern. 2, 144.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenkundig, adj. der kenntnis der seele hat. Campe; substantiviert seelenkundiger, m. psychologe. ebenda: von erfahrung-seelenkundigen kann viel darüber geschrieben werden. J. Paul leben Fibels s. 133; seelenkundige haben den geheimniszvollen drang zu erklären gesucht, der manchen verbrecher stets wieder an den schauplatz seiner unthat zurückjagt. M. v. Ebner-Eschenbach dorf- und schloszgesch. 150.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenkusz, m., persönlich als anrede an Jesus:

aller engel glanz und pracht,
und was ihnen freude macht,
ist mir süszer seelenkusz,
ohne dich nichts als verdrusz.
Scheffler 1, 30 Rosenthal.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer