Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seelenführung bis seelengeier (Bd. 16, Sp. 12 bis 13)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seelenführung, f., vgl. DWB seelenführer 1: nein, es bleibt der allerheiligsten kirche allein, die schrift auszulegen und die regel zu bestimmen, wornach wir unsere seelenführung einzurichten haben. Göthe 16, 294; aber man nimmt sich nicht die mühe nachzuforschen, durch wen diese herrlichen genossenschaften hervorgegangen; sonst würde man finden, dasz es gerade die seelenführung jener betenden und betrachtenden und erleuchteten priestergesellschaften, und das beispiel, rath und gebet jener von der welt abgezogenen klosterfrauen ist. Brentano 4, 367.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenfülle, f.: du glaubst nicht, wie glücklich er ist, welche unermeszliche fähigkeit er hat, mit seiner seelenfülle alle armseligkeit um uns her zu verklären. Heyse kinder der welt 1, 109;

so furchtbar dämmert durch die hülle
der sterblichkeit die götterspur,
das licht der tiefen seelenfülle.
Tiedge Urania 6, 558.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenfutter, n., vgl. seelenspeise: allein ihr lieben metaphysiker sorget immer nicht genug für den körper, ... wenn ihr nur seelenfutter habt, so mag der körper zu grunde gehen. Forster briefwechsel 1, 820.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelengabe, f. gabe, natürliche fähigkeit der seele, s. Campe: hier unsere geistliche freundin, mit den herrlichsten seelengaben in der abgeschlossensten einfalt und der ungestörtesten, reflexionslosen andacht. Brentano 8, 287; ihre groszen seelengaben sind von tausend zeitlichen anregungen der weltbildung in anspruch genommen worden. ebenda.mnd. selegave, gabe für die seelen verstorbener. Schiller-Lübben 4, 181a, vgl. auch zeelgelt. 6, 259b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelengarten, m. als übersetzung von paradies: seelengarten, m., seelen-paradis, n. giardino, paradiso dell' anima. Kramer dict. 2, 732a;

die ros' ein bote kommt vom seelengarten.
Rückert (1882) 5, 208 (ghas. 1, 17).

s. auch seelgarten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelengast, m. hospite dell' anima. Kramer dict. 2, 732a; hospes animae. Stieler 614. gewöhnlich von Jesus:

dann will ich sagen, dasz du mich hast
erlöst vom tod,
und als ein lieblicher seelen-gast
besucht in noth.
Scheffler 1, 81 Rosenth.;

seelengast, erscheine,
komm in brod und weine.
Benj. Schmolck geistl. lieders. s. 85 Ledderhose.

dazu seelengastmahl, n. convitto, banchetto, convivio spirituale dell' anima. Kramer dict. 2, 732a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelengaudium, n.: das war nun mein seelengaudium, den hund überall zu necken wo ich nur konnte. Schiller 2, 34 (räub. 1, 2 schausp.).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelengefahr, f. (Kramer s. unter seelennoth): noch ein paar stücklein will ich erzehlen ...: eins von grosser leib- und lebensgefahr, daraus ich durch gottes gnade entronnen, das ander von der seelengefahr, darinn ich hartnäckiger weise stecken blieb. Simpl. 1, 392, 7 Kurz (4, 10);

ich bin wohl nicht zu stolz, wenn ich für das mich gebe,
was in noch gröszerer seelengefahr
Xenokrates einst an Frynens seite war.
Wieland 4, 245 (Amadis 10, 34).

dazu seelengefährlich, adj. Abraham a S. Clara gack 178; das zweite (erinnerungsbild) vertrieb wie ein cherub mit dem flammenschwert jene seelengefährliche verschwommenheit. Ludwig 2, 564; (eine gemeinde,) die sogar die 'gemischten ehen' von Lutheranern und unirten evangelischen zwar nicht gradezu verbot, doch für seelengefährlich erklärte. Treitschke d. gesch. 5, 350.

[Bd. 16, Sp. 13]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seelengefilde, n. (paradies als) aufenthalt der (noch ungebornen) seelen (vgl. daselbst II, 21, a):

entschwebtest du dem seelengefilde schon,
du süszes mädchen?
Hölty 104 Halm (die künftige geliebte).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelengefühl, n., vgl. DWB seele II, 5, d, im gegensatz zu körperlichen gefühlen: die angst, .. die mit einem unangenehmen seelengefühle verbundene beklemmung der brust. Campe (unter angst);

aber seelengefühl trinkt sein geweihter blick.
Salis ged. 93.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelengeier, m.:

wein' und schrey dich stumm und blind,
also schwatzt der seelen-geyer:
vor ein solch verruchtes kind
hält dein gott sein blut zu theuer.
Günther 69;

an meinem leben nagt die wuth
grausamer seelengeier.
Bürger 7a;

wohlgerüstet geiszelt ihre (der ärzte) hand
unsers leibes furien von dannen.
darum sind sie auch mit uns verwandt,
deren lieder seelengeier bannen. 88a.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer