Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seelenbund bis seeleneifer (Bd. 16, Sp. 6 bis 7)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seelenbund, m., bei freunden und liebenden, vgl. DWB seele II, 12, a und seelenbündnisz:

[Bd. 16, Sp. 7]


wenn du auf diesem leichensteine
verschlungen siehest hand in hand,
das zeugt von irdischem vereine, ...
von einem heilgen seelenbunde.
Uhland ged. (1864) 118;

wir sprachen voller zärtlichkeit
von unsrem seelenbunde.
H. Heine 1, 237 Elster.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenbündnisz, n., s. seelenbund: sollte es denn nicht wirklich ein zweck der höchsten weisheit und güte seyn, die schönen seelenbündnisse wieder herzustellen, die schon hienieden durch manche prüfung bewährt wurden...? Engel wir werden uns wiedersehen (1787) 82;

wir wollen unter uns ein seelen-bündnisz machen,
dein leiden sey mein leid, dein schertzen sey mein lachen.
Günther 825.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenconcert, n.: da nun aber gewöhnlich, wenn unser seelenconcert am geistigsten bestimmt (l. gestimmt) ist, die rohen, kreischenden töne des weltwesens am gewaltsamsten und ungestümsten einfallen. Göthe 25, 191.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelendespotismus, m.: mithin ging dieser seelendespotismus (des kalifats) in die verwaltung des ganzen reichs über. Herder 4, 803, 28 Kühnemann (ideen 19, 4, 2).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelendiät, f.: sei nur ein mann! zeichne dich vor allen Schubarten durch rechtschaffenheit, geistesanwendung, leibs- und seelendiät aus. Schubarts leben 2, 301.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelendieb, m. ladro, assassino dell' anime cioè il diavolo. Kramer dict. 2, 731c; voluptas, esca malorum, spoliator animarum, diabolus. Stieler 313; wenn du einen dieb sihest (das ist, einen seeldieb. Johan. 10) so leuffestu mit jm, und hast teil mit den ehebrechern (das ist, mit den abergleubigen und ketzern). Luther 5, 157a;

in dieser zeit geschah's einmal,
dasz sich dem seelendieb
ein altes weib, aus freier wahl,
mit seel' und leib verschrieb. Göttinger musenalm. 1777, 128.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelendienst, m.: exequium selen dinst Dief. gl. 216a. — wan der teuffel diese beyde schindhunde und marcksäuger, ... diese anstiffter neuer beschwerungen, aufflagen, leib und seelen - diensten nach verdienst belohnen solte. Philand. 1, 28.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelendolch, m.:

eh das sinkende laub sterbend dem baum entweht,
kommt der traurige scheidetag,
stürmt die freunde hinweg, stürzet den seelendolch
in mein blutendes herz hinab.
Hölty 92 Halm.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelendrang, m.:

die kunst, in solchem seelendrang
sein selbstgefühl zu überschreyen.
Thümmel reise 1, 141.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelendurst, m. heftiges verlangen, Campe, vgl. Kinderling 425 und seele II, 8, h:

so lief Jean Jacques umher mit scharfem blick
und heiszem seelendurst.
Stolberg bei
Sauer Göttinger dichterb. 3, s. 145, 6 (d. museum april 1783, 336).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeleneifer, m. zelo delle anime. Kramer dict. 2, 731c:

auch ist der seeleneifer und der eigennutz
nicht gar so unvereinbar, als man glaubt.
Grillparzer4 8, 122 (bruderzw. 5).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer