Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seigerrisz bis seigerstosz (Bd. 16, Sp. 203)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seigerrisz, m. profilzeichnung einer grube der erzlagerungen u. s. w., im gegensatze zum grund-, gruben-, sohlenrisz. Jacobsson 4, 133a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigerritze, f. spalt zwischen den mauerbänken des seigerheerdes, durch die das ausschmelzende silberhaltige blei in die seigergasse tropft.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigerrostdorn, m. bei der seigerung rückständig bleibendes stück, vgl. oben DWB seigerdorn.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigerschacht, m. senkrecht hinabgehender schacht (seigerer schacht) Adelung. Scheuchenstuel 224. vgl. seiger, m. 5, seiger, adj. 4.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigerscharte, f.: seiger-scharten, eisene platten, darauf man das eisen setzt, davon man kupfer sondern will. Frisch 2, 260a. Jacobsson 7, 145a (beschreibung des seigerheerdes). 3, 486b. bei Karmarsch-Heeren technol. wb.3 8, 241 heiszen diese eisenplatten, die auf den seigerbänken liegend sich nach der seigergasse hin zusammenneigen, seigerschwarten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigerschiefer, m. 'die von gedörrten kienstöcken bei der seigerarbeit entstehende stücken'. Jacobsson 3, 487a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigerschlacke, f. 'das verglasete wesen, so beym kupfersaigern abgeht, vielerley farben hat, und noch kupferhaltig ist'. Jacobsson 3, 487a. seiger-schlacken, scoriae liquefactarum partium cupri. Frisch 2, 260a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigerschlag, m. schlag der uhr (vgl. seiger, m. 3): mit dem seigerschlage, genau zur bestimmten zeit. Campe; (augenblick:) als dasz sich der erhabene Barmecide einen augenblick von dem kitzel der wollust hinreiszen liesz, nur einen seigerschlag seiner erhabenen zwecke vergasz. Klinger 5, 355; als dasz, nach diesem anblick noch einen seigerschlag argwohn oder misztrauen zwischen uns herrschen sollte. 7, 279; wie konntet ihr ... nur einen seigerschlag so einfältig seyn. 10, 281;

so fiel der neunte seiger-schlag
so wol in hertz als ohren.
Günther 559;

spanne mich doch endlich aus! lasz das joch vom halse fallen,
und den letzten seiger-schlag als mein halleluja schallen. 846;

er merkt mir schon den tag,
da er mich melden darf, und auch den zeigerschlag.
Hagedorn 1, 65 (1771);

der wächter singt zwey uhr. o unbarmherzger ton!
o neidscher seigerschlag, warum störst du sie schon.
Zachariä d. renommist 1, 297.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigerschwarte, f., s. seigerscharte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigersteller, m. der die uhr in ordnung hält und reguliert. Schiller-Lübben 4, 174b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigerstosz, m. (bergmännische sprache), 'seigerstosz hauen, schwach machen, wenn man bey der bergarbeit in einem schacht in den beyden stöszen nach der teufe die stehen gebliebenen ecken heraus schlägt'. Jacobsson 4, 133a, s. unten stosz. seigerstosz ist der senkrecht nach unten gerichtete, vgl. DWB seiger, adj. 4.