Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seigerfactor bis seigerhandel (Bd. 16, Sp. 200 bis 201)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seigerfactor, m. aufseher bei der seigerarbeit. Jacobsson 7, 144b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigergang, m. erzgänge, die senkrecht oder nahezu senkrecht fallen. Jacobsson 4, 132a. s. seiger, adj. 4.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigergasse, f. nach vorn geneigte rinne im seigerheerde zum ablaufen des ausgeschmelzten werkbleis. Karmarsch-Heeren technol. wb.3 8, 241.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigergekrätz, seigerkrätz, seigerhüttengekrätz, n. abgänge beim seigern der erze. Jacobsson 3, 485b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigergerade, adj. senkrecht ( Campe), s. seiger, adj. 4; die seiger-geräde, linea perpendicularis Frisch 2, 260a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigergewicht, n. das uhrgewicht. Campe, s. seiger, m. 3.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigerglätte, f., s. seigerglöte.

[Bd. 16, Sp. 201]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seigerglocke, f. schlagwerk der uhr (s. seiger, m. 3): dasz .. endlich die seiger-glocken die 12te stunde anzeigten. Felsenb, 4, 341; seygherklocke, horologium. gloss. bei Schiller-Lübben 4, 174a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigerglöte, f. verschlacktes und halb verglastes blei, das beim seigern ausflieszt. Jacobsson 3, 485a; s. DWB glöte, DWB glötte, DWB glätte, glette Jacobsson 2, 122b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigerhaken, m.: saigerhacken, werkzeug von eisen, vorn krumm gebogen, mit hölzernem stiel, das gekrätz und die kohlen aus dem seigerofen zu ziehen. Jacobsson 3, 485a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seigerhandel, m.: es ist ein ehrlicher handel, den man nennet den seiger handel (gemeint ist wechselgeschäft mit münzen, bei dem die münze mit dem seiger, der münzwage geprüft wird), denn er stehet auff verlust und gewynn, wo er recht getriben wirt, aber er wirt auch mit anderm zusatz gefelschet, dasz er nicht reyn bleibet, sonderlich mit auffwechsel, wie ich droben gesagt hab. Agricola sprichw. 226 (1534); s. seigern 1.