Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seidenwurm bis seidlinger (Bd. 16, Sp. 187 bis 188)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seidenwurm, m. die seidenraupe: bombix sydenworm, seydenwurem, sydwurm, sitwormen Dief. 78c; der seydenwurm, bombyx Maaler 371c; vom nutz der seidenwürme. Sebiz feldb. 450; der seidenwurm erfordert nur sechs wochen aufsicht und wartung, wie unsere kindbetterinnen. Thümmel 2 (1791), 127; brav maulbeerbäume anpflanzen, seidenwürmer hegen. Gutzkow ritter vom geist 3, 238; die schreiber in der hauptstadt .. befehlen ihm (dem grundherrn von 1760) maulbeerbäume zu pflanzen, und senden ihm eier von seidenwürmern ins haus mit der forderung, dasz er die gefräszigen raupen grosz ziehe. Freytag bilder aus d. deutschen vergangenheit 1, 13;

er (der mensch) zeugt den sterbekittel abe
dem todten seidenwurm im grabe,
welchen er selber hat gemacht,
und braucht jhn zu nerrischer pracht. froschmäuseler T 6b;

strauchwerk für seidenwürmer, das man trocknend
mir an dem ofenwinkel aufgesetzt.
H. v. Kleist 3, 143 (zerbr. krug 10);

den seidenwurm erblickt ich, und sah ihn wohlgemut
den sarg sich selber weben.
Platen 75a;

in bildern und vergleichenden wendungen:

o spott! ein seidenwurm der wirkt, bisz er kan fliegen:
und du bleibst, wie du bist, nur auf der erde liegen.
Scheffler 154, 32 neudruck;

gleich als ein seidenwurm, an dem verdorrten ast
sich selbst in faden spinnt, und sich mit sich umfast;
eh als er seine strick hat rund umher gewunden,
so hat er sich selbselbst in kercker eingebunden.
er macht aus seiner müh und leib ihm selbst ein grab,
so sammlen sie ihr gold, und übergrosze hab
zu ihrem schaden ein!
A. Gryphius 1698 1, 519;

verbiete du dem seidenwurm zu spinnen,
wenn er sich schon dem tode näher spinnt.
das köstliche geweb entwickelt er
aus seinem innersten, und läszt nicht ab,
bis er in seinen sarg sich eingeschlossen.
Göthe 9, 230 (Tasso 5, 2).

dim. seidenwürmlein, seidenwürmel: bombix haiʒt ain seidenwürmel. Megenberg 297, 2; des haimischen maulperpaums pleter eʒʒent diu seidenwürmel. 330, 32; eyn seidenwürmlin. Sebiz feldb. 453.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenzart, adj. zart wie seide:

Tulifäntchen stürzt und stürzte
auf den schwanenweichsten schoosz,
in die seidenzärtsten arme.
Immermann 12, 114.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenzeug, m. n. tela serica Stieler 2626: hierauf nimmt man sie (die alraunwurzel) auf, .. wickelt sie in weisz und rothes seidenzeug. Grimm sagen nr. 84; die bücher der minnesinger .. zwischen zwei dünne holzdeckel gelegt, die mit seidenzeug bezogen waren. Keller 6, 81;

[Bd. 16, Sp. 188]


sie nähten ein kind aus seidenzeuch ..
stopften es aus mit zobelhaar.
Rückert Firdosi 1, 221;

frei: gegenwärtiges schauamt (die bücherschau) hingegen wies allerdings auf mängel der arbeiten hin — z. b. bei den seidenzeugen der frau von Stael auf fehlende fäden in der kette. J. Paul kl. bücherschau 1, 4.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenzucht, f. zucht der seidenraupen, seidenbau. Frisch 2, 259a, von ihm als unschickliche neuere bildung getadelt, man hätte sagen sollen seidenwurmzucht, ratio alendi bombyces; das wort hat sich trotz seines und seiner nachfolger widerspruchs gehalten: die sich in der seidenzucht auszeichnen. Gutzkow ritter v. geist 3, 238.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenzüchter, m. der seidenzucht betreibt: er soll seidenzüchter werden, wie andre pfarrer thun. ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenzurichter, m. der seidene zeuge zurichtet, ihnen glanz und schönheit gibt, appreteur. Jacobsson 7, 328a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenzwirner, m. der seide zwirnt. Jacobsson 4, 123a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seider, adv., s. seit und seither.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidig, adj.
1) für seiden: hab er im (sich) .. im bet an die hamen greifen kinden, und als er befonden, das die selbigen nit an eim seidigen faden hangen, sonder noch zimlich geschurzt, do habe er ein gewisse hoffnung seiner wolfart gehapt. Zimm. chron. 4, 256, 21; schweizerisch sîdig, seidig, übertragen von personen, verzärtelt Hunziker 241; auch fein geputzt: die töchter habe er lieber sidig als bauelig. J. Gotthelf Uli der knecht 372, 96 Vetter.
2) seidenhaft, seidenartig:

zarte, niedliche geschöpfe
deren pelz von rosenrother
farbe war und an den schultern
seidig flockte wie zwei flüglein.
H. Heine 17, 99 (Atta Troll 23).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidlein, n. erweiterte und als diminutiv gefühlte form zu seidel aus lat. situlus, vgl. oben sp. 177: sericium sidlin et est mensura Dief. 529c; als masz für flüssige gegenstände: (der burggraf) hât ouch daʒ reht, swer ein fuoder wîns verschenkt, der sol im ein trinken wîns geben; ist aber daʒ vaʒ halpfüederec, sô sol man im ein sîdlîn wîns geben. Augsburger stadtrecht 116;

und trinkt vier oder funf seidlin weins ausz. fastn. sp. 1, 55 (durch druckfehler steht seidein);

das ich ein seidlein weins thu zechen.
H. Sachs fastn. sp. 3, 88, 76;

hab truncken ein bar seidlein wein. 4, 134, 291;

nun hab ich gleich ein seidlein wein,
ein sueppen und zway semelein. 7, 81, 218;

umb ein seydlîn weine. Ambras. liederb. 216, 27, s. 279;

und drunken aus funff seidle wein. meisterl. fol. 23, nr. 213;

und trinckst darzu ein seidla wein.
J. Ayrer fastn. sp. 58c (2630, 6 Keller);

so strafft mich umb ein seidlein wein,
und trinckts von meinetwegen ausz! 60b (2639, 10);

masz für feste gegenstände:

pfaff. mein margret, was hab wir heut essen?
kellerin. hab etwan auf ein seidlein kressen,
die wil ich halb sieden und halb pachen.
H. Sachs fastn. sp. 5, 86, 70.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidlinger, m. eine birnenart. Tabernaem. (1664) 1424 D.