Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seidenhemdchen bis seidenknäuel (Bd. 16, Sp. 182 bis 183)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seidenhemdchen, n. name einer apfelsorte von dünner und zarter schale; aus der englischen stadt Sydenham herrührend, umgedeutscht unter anlehnung an seide. Andresen volksetymol. (1889) 265.

[Bd. 16, Sp. 183]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seidenherr, m. herr, besitzer einer seidenfabrik oder seidenhandlung: unterkommen in einem kleinen häuschen, welches ihnen der seidenherr zum wohnen gab. Keller 5, 340.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenhirn, n. gehirn, zart und empfindlich wie seide, und träger desselben (vgl. seiden 2, c): jedoch, mit diser gleichnusz nicht etlichen naszweisen seidenhirnen ursach zu geben, das sie sagen möchten, ich spot jhren. Fischart podagr. trostb. 1604 78b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenhund, m. canis extrarius, Bologneserhund, spanischer wachtelhund, seidenpudel. Nemnich 1, 814.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenhut, m. hut aus seidenem zeuge:

da zog er ab sein seidenht.
Uhland volksl. 266;

hut aus hasenhaar und fasern der seidenpflanze oder abfällen von seide. Jacobsson 4, 123a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenjaspis, m. ein gelber jaspis, der das ansehen hat, als ob er aus seidenen fäden zusammengesetzt wäre. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenkamelot, m. kamelot mit einlage von seide oder seidenem glanze: cabin oder seiden - camelot, so wiederum glatt oder gewässert ist, einfach oder doppelt. Abraham a S Clara etwas für alle 879. vgl. DWB kamelot theil 5, 96.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenkaninchen, n. seidenhase.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenkante, f. seidene kante oder spitze. Campe. vgl. dazu kante 2, oben theil 5, 174.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenkleid, n. kleid aus seide, statt des ursprünglicheren seiden kleid (oben unter 1, sp. 178): seidenkleid, vestis serica Stieler 979; das fräulein .. im ungewöhnlichsten putze, der aus einem ehemals rosenfarbenen seidenkleide, einem weiszen flortuche, einer schärpe, worauf der tempel der liebe gestickt war, und grünen atlasschuhen bestand. Immermann Münchh. 3, 145; auf dem nagelneuen dunkeln seidenkleide. Keller 8, 176; bildlich:

die jungfräuliche reinigkeit,
und 's unbefleckte seidenkleid,
mit dem du (Johannes) warst umgeben.
Scheffler 1, 210;

und zierlich schürzt die birk den saum
an ihrem grünen seidenkleide.
Keller 9, 49.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seidenknäuel, m. n. knäuel der von seidenfaden gewunden ist; das seidenknauel Campe, vergl. dazu oben theil 5, 1362; dim. seidenknäuelchen: die schönen farben an Annas seidenknäuelchen beschauend. Keller 2, 40.