Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
sehthätigkeit bis seibeiuns (Bd. 16, Sp. 166)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) sehthätigkeit, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehung, f., nicht gebräuchlich: sehung, schawung, le regard Hulsius diction. (1616) 295b; sehung, die, et das sehen, visio Stieler 2022; sehung, it. sicht Kramer deutsch-ital. dict. (1702) 2, 740b; was ist aber das Jerusalem, wan die sehung des fridens des ewigen lebens. Keisersberg schiff der penit. (1512), ausleg. der figur.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehungsachse, f. sehachse:

nachdem sie (la perspective) staffel-weise
sich ändert, weisz sie (die seele), dasz sich müsse
die sehnungs (so!) -axe (l'axe optique) gleichfalls biegen.
Brockes 3, 427 (1739).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehungsbogen, m. 'in der sternwissenschaft, wo man unter dem sehungsbogen eines sternes die geringste tiefe der sonne unter dem gesichtskreise, bei welcher der stern sichtbar wird, verstehet (arcus visionis)'. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehwarte, f.: geschichte, rufen sie, ist ja die sehwarte aller zeiten. Fichte über die franz. revol. 28.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehweise, f.: seheweise, art die dinge zu betrachten. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehweite, f.: seheweite, 'weite, entfernung so weit man sehen und unterscheiden kann'. Campe; stellt euch in sehweite auf, damit ich euch zeichen geben kann; das ich mein gesicht nicht nur bis ins alter bewahrt, sondern vielleicht um die doppelte sehweite gebessert habe. quelle bei Schmeller 2, 245; jedes auge hat seine besondere sehweite; entfernung, in der man etwas ansehen soll: Jernely schreibt sechs fusz sehweite vor für ein gesicht, das gemahlet sein will. J. Paul bei Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehwerkzeug, n.: sehewerkzeug Campe; besonders von minder entwickelten organen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehwinkel, m.: sehewinkel, angulus opticus, ist ein winkel, welchen die beyden strahlen in dem mittelpunkte des auges machen, so von den äuszersten punkten einer sache ausflieszen (der also mit der entfernung des objects abnimmt). Jacobsson 7, 319b; stärke und schwäche unsrer augen ist eine gabe der natur; aber zu welchen aussichten, zu welcher nähe, zu welchem sehwinkel wir uns gewöhnen ... wollen; dies kommt auf die frühe bildung an. Herder 2, 271 Suphan; stellt er den kopf schief, verändert hiemit den sehwinkel. Vischer auch einer 2, 292.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehziel, n.: seheziel, 'das ziel nach welchem man siehet und nach welchem man etwas richtet (point de vue)'. Campe; hierzu sehezielsfläche, f. Jacobsson 4, 119b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seibeiuns, für gottseibeiuns (s. d.), name des teufels: würde nicht mons. Callot dem teufel geantwortet haben: aber, freund Seibeiuns, gegerbt ist doch deine haut noch nicht. J. Paul grönl. proz. 47.