Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
sehnsuchtsvoll bis sehpunct (Bd. 16, Sp. 159 bis 160)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) sehnsuchtsvoll, adj.:

ach! was giebt mir Zions höh
vor ein sehnsuchts-voll ergetzen.
Günther 8;

aber Odysseus,
sehnsuchtsvoll nur den rauch von fern aufsteigen zu sehen
seines lands, ja, zu sterben begehret er.
Voss Od. 1, 58;

warum sucht' ich den weg so sehnsuchtsvoll,
wenn ich ihn nicht den brüdern zeigen soll?
Göthe 1, 6;

sein herz wuchs ihm so sehnsuchtsvoll,
wie bei der liebsten grusz. 186;

ging ich sehnsuchtsvoll hinaus,
nach dem theuern umzuschauen.
Grillparzer 3, 22;

wirft's hinunter in die laute see,
den sturz mit sehnsuchtsvollem aug' verfolgend. 240.

vgl. sehnsuchtvoll.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnsuchtswimper, f.:

des himmels hoffnungsauge blaut, du kommst zurück!
der wolke sehnsuchtswimper thaut, du kommst zurück!
Rückert ges. ged. 1, 394.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnsuchtszeichen, n.:

du siehst und hörst viel sehnsuchts-zeichen gehn (erkennst meine sehnsucht an vielen zeichen).
Günther 937.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnsuchtvoll, adj., vgl. sehnsuchtsvoll:

doch liefert ihr und ihrer gleisznerey
der zwölfte tag den sehnsuchtvollen gatten.
Hagedorn 2, 163 (1771);

am sommertag des lebens
verstummt das saitenspiel!
aus sehnsuchtvoller seele
lockts noch, wie Philomele,
schon seltner, aber rührend,
nur schwermuth und gefühl.
Salis ged. 149 (1821).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnsuchtweckend, adj.:

des leuchtenden auges
sehnsuchtweckenden strahl.
Leuthold ged.4 216.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnsuchtwelle, f.:

in der nachtigallen werben (möcht ich)
süsz auf sehnsuchtwellen fluten.
Ludwig 1, 18.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnsuchtwild, adj.:

und zwischendurch hör' ich vernehmbar
lockende harfenlaute,
sehnsuchtwilden gesang.
H. Heine 1, 173 Elster.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnung, f., mhd. senunge, betrübnis, sehnsüchtiges verlangen, sehnsucht mhd. wb. 2, 2, 251b. Lexer mhd. handwb. 2, 887; sehnung, verlangen, dʒ verlangen. Hulsius dict. (1616) 295b; sehnung, cupiditas Schottel 1414, vgl. Stieler 1994. Kramer deutsch-ital. dict. (1702) 2, 755c; der neueren sprache ist das wort fremd: das man allezeit an jm selbs verzweivele, und in gottes gnaden, begirde, und sehenung bleibe. Luther 1, 176b; die lüsternheit und die sehnung nach fröhlichem leben. quelle des 17. jahrh. in zeitschr. für d. phil. 20, 489;

da noch mein hertz sinn und gemüt
voller begier und senung steckt.
H. Sachs 1, 238c (1558).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehöffnung, f.: (der helm) deckte auf den schultern sitzend das ganze haupt, liesz nur kleine sehöffnungen, die fenster. Freytag ges. werke 18, 17.

[Bd. 16, Sp. 160]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) sehorgan, n.: was die zwiefarbigkeit meiner sehorgane betrifft. Immermann Münchh. 1, 115 (1841).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehpunct, m., sehepunkt, derjenige punkt, auf welchen man sieht, sein augenmerk richtet. Campe; Kant 3, 78 bezeichnet mit sehepunct die stelle, wo die von dem auge in der richtung des einfalls der lichtstrahlen zurückgezogenen linien sich schneiden. in Campes sinne: die dritte (art des epigramms) mahlte ein kunstbild in und zu einem lichten sehepunct aus. Herder 15, 367, vgl. 359; gesichtspunct, punct, von dem aus man etwas sieht: aus einem menschlichen sehepunkt betrachtet. 1, 520 Suphan; fremdlinge auf erden lachen gern. das kommt von ihrem scharfen auge und von der höhe ihres sehpunkts. Vischer auch einer 2, 322.