Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
sehnenschnur bis sehniglich (Bd. 16, Sp. 155)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) sehnenschnur, f. schnurähnliche sehne. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnenstreif, -streifen, m. sehnichtes band (ligamentum). Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnenstrieme, f.: die weisze linie, die sehnenstrieme (linea alba) ist ein sehr fester, in der mittellinie der vorderen wand des unterleibes verlaufender, sehniger streifen. Meckel anatomie 2, 449; s. sehnenzeile.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnenswert, adj.: da musz ich dir nun gestehen, dasz unter all den dingen, nach deren rückkehr die menschen seufzen, mir die herstellung des wahren und beseligenden verhältnisses zwischen den beiden geschlechtern als das sehnenswertheste erschienea ist. Immermann Münchh. 1, 175 (1841).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnenzeile, f., dasselbe wie sehnenstrieme. Hyrtl kunstworte der anatomie 147.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehner, m., sehnerin,f. zu sehnen gebildet, von Stieler aufgestellt: sehner nach einer heuraht, matrimonii cupitor. 1994.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnerv, m., nervenstrang, der die netzhaut mit dem gehirn verbindet; er geht durch das sehnervenloch, n. (foramen opticum): sehenerve ò sehe-senne, nervo ottico ò optico Kramer deutsch - ital. dict. (1702) 2, 739c; sehenerve, sehnerve Campe; indessen treffen eben dieselben lichtstrahlen, die aus einem puncte auslaufen, vermöge der brechung in den augenfeuchtigkeiten nicht divergirend auf den sehenerven, sondern vereinigen sich daselbst in einem puncte. Kant 3, 78; alle besseren empfindungen meiner seele schienen sich gegen meine sehnerven zu drängen. Thümmel reise 7, 202 (1800); die kinder halten sich die augen zu, die flamme blendet sie. das ist aber gesunder sehnerv. Vischer auch einer 2, 96.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnherzlich, adj.:

trauten auf dich senhærtzlicher mainnge.
Melissus psalmen H 7b (1572).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnicht (vgl. sehnig), adj., zu sehne, f. gebildet: senicht, nervosus Diefenb. 379a; senn-adericht, sennicht, voller sennadern; grosz-, dick-, starck-sennicht Kramer deutsch-it. dict. (1702) 2, 771b;

es sträubt sich — der krieg hat kein erbarmen —
das mägdlein in unsern sennigten armen.
Schiller Wallensteins lager 6.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehnig, adj. , zu sehne gebildet: zenich, synnig, nervosus Dief. 379a; sennig, sennaderig, nervosus Frisch 2, 265a. das wort bedeutet in neuerem gebrauche
1) mit sehnen versehen: sehniges fleisch, das viele sehnen hat Adelung; dat is so'n senig stük flêsk, dat man't hâst nêt snîden of bîten kan. ten Doornkaat Koolman 3, 174b; übertragen: sehniges eisen, besonders zähes.
2) entsprechend dem gebrauch von sehne als dem sitze der kraft: sehniger arm, sehnige faust:

mein herz erwacht,
es schlägt mit macht,
mein arm ist fest und sehnig.
Strachwitz ged. 71 (1891).


3) in der anatomie, von der besondern bildung und art, wie sie den sehnen eigen ist: die muskeln sind faserbündel, welche gewöhnlich von ihrem anfange weich und dicker sind, besonders in der mitte; am ende aber zäh, sehnig, sehr dünn und verlängert. Oken 4, 31; an andern stellen haben sich diese hautmuskeln in sehnige ausbreitungen verwandelt. 33.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehniglich, adj., mhd. seneclîch, nur noch im älteren nhd.; in gleicher bedeutung wie DWB sehnlich:

der ist entzündt im leib jr hertz
mit solchem sehniglichem schmertz
gen euch, ligt wie auff fewring rost.
H. Sachs fastn. sp. 5, 71, 70 neudruck.

traurig, schmerzlich (vgl. DWB sehnen 1):

da hub sich senigliche klag
von den zweyen (freunden). werke 20, 424, 28 Keller - Götze.