Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
sehkünstler bis sehmisch (Bd. 16, Sp. 148)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) sehkünstler, m. optiker, im handwerkssinne: nachdem die sehe-künstler so grosze fern-gläser erfunden, ist man an dem himmel auch viel neuer dinge gewahr worden. Wiedemann gefangensch. november 46, vgl. DWB sehkunst 1. noch Campe verzeichnet sehekünstler; jetzt ist das wort abgestorben.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehkunststück, n.: zu beiden seiten neben einander, die gröszern fornen, die kleinern hinten, als in einem perspectiv oder sehkunst-stuck sich sehen lassen. Birken Margenis 15.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehlehre, f. faszt die kenntnisse und theorien über die sehthätigkeit zusammen; vgl. DWB sehkunst.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehlinie, f. linie vom mittelpunct der auges zum fixierten puncte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehlinse, f. lens crystallina Nemnich; krystallkörper des auges, jetzt einfach linse.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehloch, n., in doppelter anwendung: seheloch, opticum foramen, pupilla Nemnich; sehloch oder die pupille. Oken 4, 101; foramen opticum, die öffnung, durch die der sehnerv austritt. Meckel anatomie 2, 98 (1816); die haut des seheloches, pupillarmembran, die beim foetus das sehloch (= pupille) verschlieszt. 4, 113.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehlos, adj. ohne kraft des sehens:

sehlos ist mir das auge, dröhnend
saust's in meinen ohren.
Stolberg 15, 312.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehlust, f.: da empfand ich, was ein einsamer verirrter empfindet, — und sah, wovor einem die sehlust schwindet. Rückert poet. werke (1882) 11, 489.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehm, m., norddeutsch in vulgärer sprache für seim, dazu sehmig; vgl. oben sämig 8, 1739.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehmheiszgleicher, m. ein gleicher, sehmheiszgleicher schmiedet aus 'kölbeln bleche'. Jacobsson 2, 116b; ein förderheiszgleicher ist nach Jacobsson 1, 771b 'ein arbeiter beym blechfeuer, welcher die kölbel oder stürzlein, woraus bleche gemacht werden sollen, unter dem hammer strecket oder gleichet'. der ausdruck sehmheiszgleicher ist dunkel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sehmisch, adj., s. sämisch 8, 1739.