Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
segelhaft bis segelkunst (Bd. 16, Sp. 92)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) segelhaft, adj. in zusammensetzung mit -un, nicht zum segeln geeignet. vgl. DWB segelbar: als wir uns daselbst (in Reval) bey 3 wochen aufgehalten, und ferner unsere reise nach Hollstein über die Ost-see, welche umb diese zeit unseegelhafft, nicht nehmen kunten. Olearius pers. reise (1696) 27a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelhaus, n. für segelschiff:

wie herrlich wär's, zerschnittner tannenbaum,
du ragtest als ein schlanker mast empor, ...
da, müssen wir einmal beisammen sein,
lehnt' ich an dir im schwanken segelhaus.
Keller 9, 142.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelhuck, m. die ecke des segels. Comenius sprachenthür (1657) register (vgl. DWB huck, m. oben theil 4, 2, 1858). zu der folgenden stelle: wenn der wind entgegen (nit mit) ist, so musz man die siegelhücke anziehen, vento minus secundo (adverso) obliquandi sunt sinus carbasorum. 466. zu der form siegelhuck vgl. siegel als nebenform zu segel unter dem letzteren.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelicht, adj. velificans, velificus, velifer, hartsegelichtes schiff, navis lenta, tarda, minus velifica. Stieler 1991.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segeljacht, f. zum segeln eingerichtete, mit segeln ausgerüstete jacht. M. Kramer bei Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelkahn, m. zum segeln eingerichteter, mit einem segel ausgerüsteter kahn. Campe:

fort gezogen
ist er auf dem segelkahn,
durch das reich der blauen wogen,
heiter, wie der weisze schwan.
Müllner schuld 1, 6.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelklar, adj., dasselbe wie segelfertig. Eggers kriegslex. 2 (1757), 884. Campe. Bobrik 634a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelkleid, n. bezeichnung der einzelnen streifen segeltuch, aus denen ein segel zusammengesetzt ist. Bobrik 634a. 396b, demnach dasselbe wie DWB segelstreifen, s. dies.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelkoje, f. koje, kammer, verschlag auf einem schiffe, worin die vorrätigen segel aufbewahrt werden. Campe. Bobrik 411b, seegelkoje Jacobsson 7, 316b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelkundig, adj. des segelns kundig:

ihr (der Nausikaa) zum haupt nun trat sie (Athene) und sprach anredend die worte,
gleich an gestalt der tochter des segelkundigen Dymas.
Voss Od. 6, 22 (ναυσικλειτοῖο Δύμαντος).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelkunst, f. kunst des segelns, der theil der steuermannskunst, der die lenkung eines segelschiffs betrifft. Campe. Bobrik 634a.