Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seeunlust bis seeversicherungsrecht (Bd. 16, Sp. 76)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seeunlust, f. nausea Stieler 1188, vgl. seekrankheit und seeekel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeunternehmung, f.: die Spanier hatten bis dahin den seeunternehmungen ihrer nachbarn ohne sonderliche theilnahme zugesehen. Becker weltgesch.8 9, 13. s. auch unter seeversicherung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeunthier, n.:

im wasser fisch und seeuntier,
alle ziehen sie auf ihr kind.
Rückert Firdosi 1, 140.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeuntüchtig, adj.: war z. b. das schiff schon an sich seeuntüchtig, .. so kann nach gesetz und praxis der meisten seefahrenden nationen von einer groszen havarie nicht die rede sein. staats-lex.3 7, 615.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeveilchen, n., bair. sê-veigel, eine spielart der levkoje mit grünen blättern. Schm. 2, 201.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seevenushaar, n. eine art kammpolypen oder seeköcher, tubularia indivisa. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeverbindung, f.: eine fülle von wohlgeschützten hafenbuchten .., die überall eine menge der bequemsten seeverbindungen nach allen richtungen hin gewähren. Becker weltgesch.8 1, 330.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeverkehr, m. verkehr über see, schiffsverkehr: bei dem betrieb des heutigen seeverkehrs erfordern gerade die verhältnisse der rhederei .. die besondere aufmerksamkeit der gesetzgebung. staats-lex.3 13, 305.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeverlust, m.: die particuläre havarie .. unterscheidet sich von der groszen havarie dadurch, dasz sie jeglichen auf der seereise entstandenen zufälligen schaden am schiffskörper und der ladung in sich begreift. dieser schaden wird aber allein von dem, dessen interesse dadurch beschädigt wurde, getragen, da eben der seeverlust nicht entstanden war, um ein verbundenes interesse besser zu sichern. staats-lex.3 7, 616.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeversicherung, f.: sogar die anfänge einer seeversicherung finden sich bei den Römern. staats-lex.3 13, 301; die seeversicherung ist eine anwendung der versicherung überhaupt auf seeunternehmungen und hat daher mit dieser den allgemeinen zweck gemein, der darin besteht, für die verluste, welche den an einer seeunternehmung pecuniär betheiligten durch die natürlichen gefahren einer seefahrt droht, sich ganz oder theilweise ersatz zu schaffen. 308. zusammensetzungen: das handelsgesetzbuch beruht in der lehre von der seeversicherung wesentlich auf dem Hamburger seeversicherungsrecht. ebenda; aus dem consulat und dem guidon de la mer, einer gegen das ende des 16. jahrhunderts entstandenen sammlung auf das seeversicherungswesen bezüglicher rechtssätze, schöpfte die ordonnance de la marine Ludwig's xiv. von 1681. s. 304.