Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seetulpe bis seeunlust (Bd. 16, Sp. 75 bis 76)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seetulpe, f. lepas. Nemnich, vgl. seeeichel, theil 9, 2828.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeübel, n., für seekrankheit: da schon der dunst der überfüllten kajüten mir anmahnungen des seeübels hervorrief. Grillparzer4 15, 175.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeufer, n. ufer der see oder eines landsees (vgl. DWB seegestade, -küste). Adelung, nl. see-oever, litus maris. Kilian, vgl. auch seeesufer, theil 9, 2829: obgleich sie (die fürstin) alle morgen an meinem seeufer (in Eutin) in die badewanne stieg. Voss briefe 3, 61; eines tages ging er mit einer lustigen gesellschaft über eine felsenhöhe am seeufer. Keller 1, 344. — dazu: so ergab .. 1873 der in umlagen erhobene jahresbeitrag .. (für) seeuferbau durch stackwerke u. s. w. .. 5350 thlr. Allmers marschenb. 458.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeuhr, f. uhr, welche genau und durch alle schwankungen des schiffes ungestört die zeit angiebt, zum zweck zuverlässiger längenbestimmung. Bobrik 701a. Adelung. Jacobsson 4, 119. 7, 318b f.: auf dem Schönberg (in der nähe von Freiburg im Breisgau) .. ist ein bauernhof, dessen besitzer sich mit verfertigung von pendel-, see- und spieluhren abgeben. A. Schreiber handb. für reisende am Rhein3 17.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeumflossen, adj.: warum bist du so jammervoll, Armin, herrscher des seeumflossenen Gorma? Göthe 16, 173;

nun schwimmen selbst die jagdgenossen,
die gelben locken seeumflossen.
Liliencron adjutantenr.2 87.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeumzäunt, adj.:

da unser land, der see-umzäunte garten (England),
voll unkraut ist. Shakespeare Richard II. 3, 4.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeunfall, m.: wenn also nach vollendetem opfer dennoch das schiff etwa auf den grund geräth oder durch die gewalt eines seeunfalls zum wrack wird, so ist keine grosze havarie da. staats-lex.3 7, 615.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeungeheuer, n. groszes, fürchterliches thier in der see. Campe: weit gefährlicher, als alle seeungeheuer, wird den walen der mensch. Brehm illustr. thierl. 2, 828; in der ecke lehnten gewaltige wurfspeere, welche der Nordländer zum streit gegen seeungeheuer gebraucht. Freytag ahnen 4, 40; auf eisschollen sanlt gewiegt, schlummerte ein heer von walrossen. solcher überflusz an diesen seeungeheuern möchte wohl in keinem anderen theil Spitzbergens zu finden sein. Petermann geogr. mittheil. ergänzungsh. 16, 42a. übertragen von einem menschen: der wilde, der Amerikaner, soll ja nun angekommen seyn, ein gefleckter, kupfriger mensch, mit haaren

[Bd. 16, Sp. 76]


wie schuppen oder stacheln. auch sagen die leute, dies unbändige thier würde die störrige Dorothea heirathen. .. 'sie meinen', fuhr der baron fort: 'ein wohlerzogenes mädchen könnte mit einem solchen see-ungeheuer glücklich leben?' Tieck 17, 164.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeungethüm, n.: der fischer von Ermatingen hatte einen riesigen lachs gefangen .. ein laienbruder muszte ihn begleiten, das in stroh verpackte seeungethüm quer über sein maulthier gelegt. Scheffel Ekkeh. s. 293.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeunhold, m.:

da fuhren die seeunhold' aus dem strudel
brausend empor und hüpften im plätschernden tanz nach dem reigen.
Voss 143, 78 Sauer.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seeunlust, f. nausea Stieler 1188, vgl. seekrankheit und seeekel.