Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seestrasze bis seesturm (Bd. 16, Sp. 72 bis 73)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seestrasze, f.: sie ritten also zusammen auf den schönsten wegen der umgebung, auf den seestraszen und durch die hochgelegenen gehölze. Keller 6, 219.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestrecke, f. strecke der see, ein gröszerer theil derselben nach seiner längenausdehnung. Jacobsson 4, 118b: eine noch unbefahrne seestrecke. Adelung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestreicher, m. (nach landstreicher gebildet): nun muste der bewohner des schiffs und der küste, der expatriirte seestreicher und völkerläufer dem bewohner des zelts und der ackerhütte ein ganz anderes geschöpf dünken. Herder 5, 493 Suphan.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestreit, m.: nur ich allein, so bey solchen gefährlichen see-streite noch niemals gewesen war, erstarrete gantz. Plesse 1, 91.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestrich, m., dasselbe wie seestrecke, s. Bobrik 674b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestrick, m.: der (schraubenförmige seestrick, eine art stachelkoralle, antipathes spiralis. Nemnich; eine art hornkoralle, gorgonia juncea. Oken 5, 109.

[Bd. 16, Sp. 73]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seestrom, m.
1) in den ältern Nordseedialekten meerfluth, meer, so ags. sæ-stréam, alts. sêostrôm (Hel. 2948), mnd. sêstrôm Schiller-Lübben 4, 195.
2) nhd. vereinzelt von einer bewegung des meerwassers in bestimmter richtung, s. Jacobsson 4, 318b. dafür gewöhnlich seeströmung: unter andern ward heute auch ein boot ausgesetzt um die richtung der see-ströhmung ausfündig zu machen. Forster reise 1, 37.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestrumpf, m., s. DWB seenelke 3. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestück, n. gemälde, das eine seegegend oder eine scene auf der see darstellt. Adelung, marine Jacobsson 4, 118b: spornstreichs laufe ich nun nach hause, um anstalten zu meiner abreise zu machen — will meine madonnen und seestücke recht behutsam einkästeln. Thümmel reise 9, 111; selbst der gröszte mahler, der immer auf festem lande lebte, kan über kein seestück urtheilen. Heinse Ardingh. 1, 13;

gesegnet sei was sein (Prellers) geist durch seine hand schafft,
ein jedes seestück und jede landschaft!
Hoffmann v. Fallersleben leben 6, 69.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seestuhl, m. stuhl auf einem schiffe, der seine wagerechte lage bei allen veränderungen desselben unverändert beibehält, zum zweck astronomischer beobachtungen. Adelung. Jacobsson 4, 118b f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seesturm, m. sturm auf der see. Adelung: scylla .. seesturm, see-, sehestorm, -sturm, bulghe eder storm des waters. Dief. gl. 518b; fortuna di mare, burasca. Kramer dict. 2, 730b; typhon Stieler 2229; nl. see-storm, procella Kilian; jedoch wird ihre zeit (ebbe und flut) zuweilen in etwas wegen der see-stürme verrückt, wenn nehmlich der wind durch seine gewalt das wasser an seiner sonst ordinairen bewegung hindert. Dörel 4, 90a; an einigen orten in seinem buche giebt er anleitung, wie man eine schlacht, einen seesturm, eine grosze versammlung mahlen solle. Wackenroder herzenserg. 71.