Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seelentrost bis seelenunsterblichkeit (Bd. 16, Sp. 35)
Abschnitt zurück Abschnitt vor

[Bd. 16, Sp. 35]


Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seelentrost, m., seelen-labsal, n. consolatione, conforto, ristoro, rinforzo dell' anima. Kramer dict. 2, 732b; animae solatium Stieler 2343; sehlen-trost findet man in gutten gebeht-b(üchern). Butschky hochd. kanz. im reg.häufig als titel mittelalterlicher erbauungsbücher, vgl. Frommann 1, 172 ff. nd. jahrb. 11, 101. 103. 12, 107. 17, 108. — dazu seelentröstend, adj.: o liebreich ist sein (des mondes) kommen, seelentröstend sein blick! Fr. Müller 1, 86. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelentröster, m., im preuszischen bezeichnung des branntweins. Frischbier 2, 335a. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seel(en)tröstlich, adj.: aus deinem nächsten (letzten) ... śreiben, habe ich sehl-tröstlich vernommen, welcher gestalt du dir das ewige für dem zeitlichen angelegen seyn lässest. Butschky hochd. kanz. s. 738.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelentrunken, adj.: 'so schlage dich!' sagte der hauptmann, halb seelen-, halb weintrunken. J. Paul Titan 3, 181. dazu seelentrunkenheit, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelentugend, f.: nach deinen studien in der mahlerey, und leibes und seelentugenden muszt du schon ein held unter Amors fahne seyn. Heinse Ardingh. 1, 80.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelentyrannei, f., vgl. seeltyrann:

gierig lauert in dem friedenskleide
seelentyrannei auf jedes wort.
Seume ged.4 100.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelentzückend, adj. ciò che rapisce, estasia, trasporta l'anima. gall. charmant. Kramer dict. 2, 732b; ecstasi corripiens, animi vim a corporis sensibus sejungens, mentem occupans. Stieler 2636.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenübel, n.: gab es je eine zeit, wo es dem menschen leicht ward, sich seiner leibes- und seelenübel zu entledigen, so ist es die unsrige. Thümmel reise 1, 102.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenumrisz, m.: er hatte an beiden den kecken scharfen seelen - umrisz innigst werth gewonnen. J. Paul flegelj. 1, 90.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenumschattend, adj.:

und drauf ihn hiesz er mit sanfterer stimme
liebreich wecken die hold' aus seelenumschattender ohnmacht.
Pyrker Tunisias 3, 419.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenunsterblichkeit, f.: die schwebende gestalt hält Hyde für ein bild der seelenunsterblichkeit. Herder 15, 579 Suphan.