Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seelenschlaf bis seelenschöpfer (Bd. 16, Sp. 29 bis 30)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seelenschlaf, m.
1) schlafähnlicher zustand der seele, ein zustand von geringer reizbarkeit, wo sie wenig oder gar nicht empfindet, denkt, handelt (vgl. DWB seele II, 8, g): wenn augenscheinliche ungereimtheiten und handgreifliche widersprüche einen seelenschlaf beweisen. Hamann 4, 441; sind nicht die meisten dieser nationen in ihrem sanften seelenschlaf lebenslang kinder? Herder 4, 432, 15 Kühnemann (ideen 11, 3); der helle wehende himmel des nachsommers wiegte gleichsam die erde in den winterschlaf, und unser paar in den seelenschlaf der ruhe. J. Paul biogr. belust. 1, 57; die frischen kräfte der modernen welt hielten ihren einzug in die verwahrloste .. provinz (Schlesien); das monarchische beamtenthum verdrängte die adelsherrschaft, ... das deutsche schulwesen den tiefen seelenschlaf pfäffischer bildung. Treitschke d. gesch. 1, 56; dabei fühlte er (Friedr. Wilh. IV) sehr lebhaft, dasz seine innere politik mit dem gemüthlichen seelenschlaf des alten Österreichs nichts gemein haben durfte. 5, 10. vgl. seelenschläferei (Herder 18, 187), seelenschlummer.
2) nach der kirchenlehre ein zustand dunkler empfindungen, worin sich die vom leibe getrennte seele zwischen tod und auferstehung befindet Adelung: der seelenschlaf, das jüngste gericht, das tausendjährige reich, die verklärten körper werden noch jetzt in ganzen alphabeten abgehandelt. Lessing 3, 181; dasz Luther die lehre vom seelenschlaf geglaubt habe, in einem sendschreiben an den ungenannten herrn verfasser der abhandlung vom schlafe der seelen nach dem tode .. unwidersprechlich erwiesen. 5, 58; vgl.: der seelenschlaf und das fegefeuer sind ein zustand, der in diesem leben wahr genug ist. Hamann 1, 518. dazu seelenschläfer, m. anhänger der lehre vom seelenschlaf: ein recht eigentliches wortgezänke aber ist es, welches er über den namen psychopannychiten erregt, den man den seelenschläfern bisher gegeben hat. Lessing 5, 59.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenschlag, m. mentis concussio, perturbatio, et motus animi violentus. Stieler 1813.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenschlamm, m. sittliche verkommenheit: keine despotie hebt sich, wie wir ja an den letzten Römern sahen, auf schwertern aus dem seelenschlamm. J. Paul dämmer. s. 63.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenschlummer, m., vgl. DWB seelenschlaf 1: aus gleicher achtung für den seelenschlummer der guten frau, setzte ich auch mich mit der möglichsten behutsamkeit vor meinen tisch. Thümmel reise 4, 161.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenschmelzend, adj. was die seele schmelzt, erweicht, rührt: die harmonische zusammenstimmung des ganzen (der empfindungen einer familie) ist seelenschmelzender als alle symphonien. Stolberg 10, 360;

freundlicher mond, du gieszest milden schimmer
auf mein goldnes klavier, und winkest lächelnd,
mit des seelenschmelzenden Gluck: willkommen!
dich zu begrüszen.
Voss s. 189, 20 Sauer;

und zwischendurch hör' ich vernehmbar
sehnsuchtwilden gesang,
seelenschmelzend und seelenzerreiszend.
H. Heine 1, 173 Elster (nords. 1, 8).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenschmerz, m. vulnus animae. Stieler 1864, vgl. seelenpein: seelenschmertzen. Harsdörffer schaupl. jämmerl.

[Bd. 16, Sp. 30]


mordgesch., im reg.; tiefe chronische seelenschmerzen .. nagen gleichsam an den grundfesten des körpers. Schiller 1, 161; sie hätte laut schreien müssen, zehrte der seelenschmerz den körperlichen nicht auf. Ludwig 1, 253; niemals hätte ein künstler des alterthums eine so ganz von seelenschmerz zerwühlte gestalt geschaffen wie diese trauernde Hecuba (v. Cornelius) Treitschke d. gesch. 2, 53;

bedrängtes hertz,
dein seelen-schmertz
verdient die schärffsten thränen-fluthen. Plesse 2, 313;

komm denn, liebster, komm mit blick und stimme!
lindre mir den wilden seelenschmerz!
Bürger 97b.

selten und uneigentlich von thieren: bellend, heulend, den bauch am boden, .. den kopf empor gehoben, als rief es den himmel zum zeugen seines seelenschmerzes an, kriecht — seinem ersten herrn zu. M. v. Ebner - Eschenbach dorf- und schloszgeschichten 153.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenschmetterling, m. schmetterling als sinnbild der seele: jene allbekannten aschenurnen auf postamenten, mit palmen, lorbeerkränzen und anderen emblemen geschmückt, von welchen das bild des seelenschmetterlings .. sehr beliebt war. Allmers marschenb. 152.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenschmuck, m. ornato, paramento, ammanto, abbigliamento dell' anima. Kramer dict. 2, 732a; cultus animarum. Stieler 1886. dazu seelenschmücker, m. cultor animae. 1885.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenschnitt, m. tiefer schmerz, der durch die seele schneidet (vgl. DWB seele II, 8, n):

o süsse blitterkeit! o tieffer seelen-schnitt!
Günther 1027.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenschön, adj. bello dell' anima. Kramer dict. 2, 732b. häufiger ist das abstractum seelenschönheit, f. bellezza dell' anima ò spirituale. ebenda: wo sie (die schönheit) aber in der zeit folgt, wie bey tanz und melodie und gedicht, ist sie hauptsächlich für die seele, eigentliche seelenschönheit, tiefe, lebendige. Heinse Ardingh. 1, 378; weil das leiden ihr (Desdemona) anlasz giebt, eine so vollendete seelenschönheit zu zeigen, dasz man die ursache, das leiden selbst, darüber vergiszt. Ludwig 5, 226.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenschöpfer, m. von gott:

heilige die phantasie,
seelenschöpfer!
Schubart (1787) 1, 108.