Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schnittpfennig bis schnittwunde (Bd. 15, Sp. 1357 bis 1358)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schnittpfennig, m. schnittlohn, mhd. snitphenninc und sniterphenninc Lexer handwb. 2, 1039.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnittreif, adj. reif zum abschneiden oder einernten: weizen und roggen stehen hier schon schnittreif. Berlepsch alpen 109; bildlich: ich bin zwei, drei jahre älter als Uhland, mithin schnittreifer. Jac. Grimm an A. v. Keller nach Uhlands tode.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnittried, n.: carex .. schnydtriedt Dief. gl. 101b (voc. von 1482).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnittrisz, m. in der baukunst, zeichnung für das behauen der steine, auch für steinschnitt, steinhauerkunst, die kunst, die steine so zu behauen, dasz sie nachher an die ihnen bestimmte stelle (z. b. in gewölben) passen, bez. die zeichnungen dafür anzufertigen. Jacobsson 4, 29b. Eggers 2, 833.

[Bd. 15, Sp. 1358]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schnittsachs, n. rebmesser: bidubium .. snitesahs Dief. gloss. 73c; reuemesser vel smites achs (l. snite sachs) nov. gloss. 53a (Heinrici summ.).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnittsalat, m. gewöhnlicher salat, den man dicht sät, um im frühling die ersten blätter abzuschneiden Adelung, lactuca sativa Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnitttag, m. tag, an dem die bauern als frohndienst erntearbeit thun müssen Jacobsson 7, 265a, messium feriae, dies operarum messoriarum Stieler 2248: der ... dem lehenherrn seine gerechtigkeit nit endede als der lehnman mit erdagen, schnitdagen, kornfuere. Grimm weisth. 1, 640; sie weisen auch von einem iglichen gut zwen frontag, mit namen ein schnidttag und ein habertag zu thun einem hern und abt zu Newenstat. 6, 55, § 10.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnitttuch, n. eine art pommerscher schlechter tücher, die unter das landvolk verschnitten (ellenweise verkauft) werden Jacobsson 4, 29b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnittvergoldung, f. vergoldung des schnittes an einem buche Jacobsson 4, 29b f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnittware, f. zeugware, die im kleinen nach der elle verkauft wird Campe, vergl. schneiden 2, c und schnitt 1, g. seltener von geschnittenem nutzholz, so z. b.: montag, den 12. mai l. js. und die folgenden tage .. werden in Landau aus den vormaligen bundesbeständen .. öffentlich versteigert: .. sehr werthvolle eichen-, kiefern- und tannenholz - bestände in stämmen, riegel und schnittwaaren. anzeige im Frankfurter journ. 3. mai 1873, 3. beil., 1, c; ebenso kieferne schnittwaaren in einer bekanntmachung des magistrats zu Görlitz vom 17. febr. 1870. — zur ersteren bedeutung gehören die ableitungen schnittwarenhandel, m., schnittwarenhändler, m., schnittwarenhandlung, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnittwunde, f. durch schnitt entstandene wunde.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer