Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schnellwage bis schnellzange (Bd. 15, Sp. 1310 bis 1311)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schnellwage, f. wage zu schneller gewichtsbestimmung, meist eine wage mit ungleichen balken und nur éinem gewichtstück, bei der entweder dies oder der zu wägende gegenstand verschoben wird, schnell waug, librella Dief. nov. gloss. 233b, schnellwag, statera Maaler 359c, schnellwage, la balance d'un orfevre Hulsius (1616) 287a, trutina campana Stieler 252, bilancia à trabocco, trabocchetto Kramer deutsch-ital. dict. 2 (1702), 631a, schnellwag Frisch 2, 215a, schnellwage Adelung. Jacobsson 4, 25b f: der besemer (schnellwage, inschläger) ist der wollenweber

[Bd. 15, Sp. 1311]


wage, so sie bey sich tragen können: hat an einer seiten allein einen haken, an der andern das gewicht: welches, nach dem mittelpunct zugerickt, mehr, davon abgeschoben, weniger wiget. Comenius sprachenth. (1657) 767; man nehme ferner die inclinirte schnellwage 3 A 3 B an, die sich an dem puncte F beweget, und deren ein arm F 3 B viermal und ein weniges darüber länger ist, als der andere wagbalken 3 A F, die aber einander dennoch das gleichgewicht halten. Kant 8, 114;

und mit der snellwæg
damit ist er (der weber) nit gar træg. teufels netz 10547 Barack.

im gegensatze zur schüsselwage: es sey schüsslwag oder schnellwag. quelle von 1505 bei Schöpf 640. in bildlichen wendungen: bey meinen ehren nit auff die schnellwag der nachredenden wunschen. Wirsung Calistus y; wem etwas daran gelegen seyn könnte zu wissen, wie der heilige Fiacre die tage seines in der schnellwage des hofs gesunkenen gewichts hingebracht habe, dem könnte ich zur erläuterung wohl noch einige beichten mittheilen. Thümmel reise 8 (1803), 176. daran schnellwagschale, f., bildlich: man musz alle sünden in den schnellwagschalen unserer m. der h. kirchen abwägen. Fischart bienenkorb 106a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellwagen, m. schnell fahrender wagen Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellwalzwerk, n. schnell arbeitendes walzwerk zur herstellung von eisen- und stahldraht Karmarsch-Heeren3 2, 649.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellwandelnd, adj.:

du indesz an des meers schnellwandelnden schiffen dich setzend,
zürne dem Danaervolk.
Voss Il. 1, 421.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellwerk, n.: federwerk, schnell- ò treibwerk, susta, ressorto piega-molle Kramer deutsch-ital. dict. 2 (1702), 1360b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellwolf, m. der schakal, goldwolf, canis aureus Nemnich 1, 807.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellwollend, adj.: es war viel von dem einflusz eines so groszen, stark-, kühn- und schnellwollenden monarchen für sie zu erwarten. Klinger 11, 92.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellwort, n. heftiges, zorniges wort Stalder 2, 343. vgl. DWB schnellen III, 3.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellwüchsig, adj. schnell wachsend: schnellwüchsige bäume Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellwüchsigkeit, f. zum vorigen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellzange, f. bei den uhrmachern eine schnellende, mit einer feder versehene zange, zum festhalten der kleinen stifte, die auf den überzug des äuszeren gehäuses eingeschlagen werden Jacobsson 4, 27a.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer