Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schnellgalgen bis schnellgläubig (Bd. 15, Sp. 1305)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schnellgalgen, m. galgen, mit dem einer geschnellt, gewippt wird, eculeus, ein snelle - galgen Dief. 194b, schnell- sive wippgalgen, tolleno Stieler 604, altalena, it. carrucola, strappa-chorda Kramer deutsch-ital. dict. 2 (1702), 631a, patibulum quod suspensum e terra in aerem vibrat Wachter 1451, nach Frisch 2, 215a. Adelung. Jacobsson 4, 25a ein besonders bei deserteuren angewandtes strafwerkzeug, mit dem einer an den rückwärts zusammengebundenen händen rasch aufgezogen und ebenso rasch wieder bis nahe an den erdboden herunter gelassen wurde; aber auch andere vorrichtungen zum schnellen hieszen wol so. vgl. DWB schnellen I, 1, b, α, schneller 3, a und galgen II, 1, c oben theil 4, 1, 1168. unter korb II, 4, b oben theil 5, 1803 ist ein beleg für schnellgalgen aus Herzogs chron. von Zwickau gegeben.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellgeflügelt, adj. mit schnellen flügeln, bildlich:

also sprach er zu ihr mit schnellgeflügelten worten (Il. 1, 201: ἔπεα πτερόεντα).
Stolberg 11, 14;

giesze du (Aides)
des schnellgeflügelten todes schlaf
auf mich unseligen aus! 14, 146.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellgehend, adj., s. DWB schnell 3.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellgeiszel, f. peitsche zum schnellen, knallen, aus garn gewunden, mit harz durchpicht und mit breiter schmicke versehen, schnèllgoas'l Schöpf 640. vgl. DWB schnellen III, 3.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellgenusz, m. schneller, eiliger genusz:

wenn alles mit dir lebt und fühlet,
sich sympathienvoll dein fusz
am tausendschön vorüber stiehlet,
in dessen kelch mit schnellgenusz
des lebens — eine mücke wühlet.
Thümmel 1 (1791), 229.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellgerade, adj.:

(die tugend) die sterbliche mit gottheit zieret,
und dan mit schnell-geradem flug
uns in der götter freindschafft führet.
Weckherlin 375.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellgerberei, f. schnelles gerben Karmarsch-Heeren3 7, 777.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellgeschenkelt, adj. mit schnellen schenkeln:

beide retten gewisz die schnellgeschenkelten rosse
nicht von uns zurück (Il. 2, 383: ὠκύπους).
Bürger 223b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellgewandt, adj.:

Bancbanus ist, ich weisz, ein ehrenmann,
wohlredenheit strömt über seine lippen,
ist geistreich, witzig, schnellgewandt im rath.
Grillparzer (1887) 5, 230.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellglaube, m. schneller glaube, rasche bereitschaft zu glauben, leichtgläubigkeit, nach einer bemerkung in der Berliner monatsschrift 10. bd. (1787), 51. stück von Lavater erfunden: dann steht der friedliche mann auf, greift zum gewehr, und schreitet gewaltig gegen die ihn so fürchterlich bedrohenden irrsale, gegen schnellglauben und aberglauben. Göthe 33, 157; ich meyne etwas, das den schnellglauben an eine wankende hypothese durch historische gründe befestigen könnte. F. A. Wolf br. an Chr. G. Heyne (Berlin 1797) 112.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellgläubig, adj. zum vorigen, leichtgläubig, substantiviert: rundgesang für die schnellgläubigen. Voss 4, 118.