Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schnellfeuerzeug bis schnellfüszig (Bd. 15, Sp. 1304)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schnellfeuerzeug, n. schnell wirkendes feuerzeug. Karmarsch - Heeren3 3, 480: der gesell griff phlegmatisch in die tasche und brachte sein schnellfeuerzeug hervor. Ludwig (1891) 2, 374.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellfinger, m., -fingerlein,n.
1) schneller finger und einer der schnelle finger hat Campe: alle rüstigen schnellfinger, die sich an übersetzungen der alten klassiker wagen. Böttiger ebenda.
2) schnellender finger, finger, den man schnellt Campe, daher auch schnellfinger, schnellfingerl, schneller, schnippchen Schm.2 2, 575. vgl. DWB schneller 4, a.
3) schnellfingerl, ringelchen zum schnellen? vgl. DWB schnellen I, 1, a, γ: in sanct Virgilii († 784) grab fand man (anno 1599) unter anderm eine betschnur von kleinen elfenbeinen ringeln wie die schnällfingerl. quelle bei Schm.2 2, 575.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellfingerig, adj. zum vorigen, im sinne von 1: die schnellfingerigen übersetzer. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellfliegend, adj.: die muszquetirer (hakenschützen) sollen ihre muszqueten (handrör) mit büchsenpulver und schnellfliegenden bleyernen kugeln laden. Comenius sprachenthür (1657) 703;

dort umbher pfleget sich die schnell-fliegende schar
mit freyhem wohn und thon zu nösten und zu setzen.
Weckherlin 224.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellflüchtig, adj. schnell fliehend: weil alles, was in, und unter disem schnelflüchtigen rade (des glücks) begriffen, seinem üm- und wider - herümlauf unterworffen. Butschky kanzl. 685;

der wahren tugent glantz, der klar in dem auffgang
dich mehr dan der mittag in andern wolte zieren,
bezeugte dasz dein (lebens-)lauf gantz löblich und nicht lang
solt, wie ein schöner tag, schnell-flüchtig fort passiren.
Weckherlin 637.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellflüssig, adj. schnell flieszend, adverbial:

die hand, sonst nur vertraut mit schnepper und lanzette, ..
streut, nicht recepte, streut jetzt — verschen aufs papier,
die nicht schnellflüsziger aus Trillers feder liefen.
Gotter 1, 257.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellflüssigkeit, f. zum vorigen: kolophonium musz aber noch die schnellflüszigkeit dieses schnellloths befördern. Jacobsson 4, 25b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellflusz, m. eine mischung, die metalle rasch zum schmelzen bringt Karmarsch - Heeren3 3, 607, schnellerflusz Jacobsson 4, 25a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellfuhre, f. schnelle fuhre, schnellpost: die schnellfuhr' ist da. Raimund (1891) 1, 147.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellfusz, m. schneller fusz, in der wendung sich auf seinen schnellfusz machen, fersengeld geben, entfliehen: der leutenant aber machte sich unverweilet auf seinen schnellfusz. Simpl. 1, 204, 7 Kurz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellfüszig, adj. mit schnellen füszen, celeripes Stieler 591: ein armer söldling der schnellfüszigen Hygiäa. Kl. Schmidt kom. dicht. 258;

und nicht schirrete jene (Eos), das licht den menschen zu bringen,
Lampos und Phaëthon an, die ihr schnellfüszig gespann sind.
Voss Od. 23, 246.

adverbial: (die nymphe) rannte so schüchtern und schnellfüszig, als ein aufgeschrecktes reh, durch büsche und hecken davon. Wieland 38, 96.