Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schnellerkugel bis schnellfeder (Bd. 15, Sp. 1303)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schnellerkugel, f., s. DWB schnellkugel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellermarkt, m.: dasz bey theils städt und märkten vor alters gewisse wochen- und schnellermärckt, auch traidtschrannen gewesen, aber seit den kriegszeiten von denen landsunterthanen nit mehr gebaut worden. quelle von 1748 bei Schm.2 2, 576. dort auf schneller als garnmasz (s. dieses 3, i) bezogen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellern, verb., weiterbildung zu schnellen. 1) transitiv, im sinne von I, b, γ schnelleren, talitris nasum, frontem, etc. ferire. Stieler 1890. 2) reflexiv, im sinne von II, b in sich verschnellern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellerofen, m. ein zum kalkbrennen dienender trichterförmiger ofen, trichterofen. Karmarsch-Heeren3 2, 202.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellerschleife, f. bezeichnung verschiedener arten von vogelschlingen Behlen 5, 524. vgl. DWB schneller 3, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellerung, f. zu schnellern, beschleunigung Frischbier 2, 303b, gewöhnlich verschnellerung. s. DWB schnellern 2.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellerweise, adv. zu schneller 3, i, gebildet wie haufenweise, ellenweise, im bilde:

lang lange lehrgedichte
die spinn' ich recht mit fleisz;
flächsene heldengedichte
die haspl' ich schnellerweis'.
Uhland (1864) 405.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellfabrication, f. schnelle art der herstellung, schnellessigfabrikation Karmarsch-Heeren3 3, 298.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellfahrer, m. schneller fahrer und schnelles fahrzeug. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellfalle, f. falle, die schnellend wirkt, durch emporschnellen einer krumm gebogenen stange das thier fängt. Adelung. Jacobsson 4, 25a: wieseln, iltisse und allerhand kleine raubthiere mit der schnell-falle zu fangen. Döbel jägerpr. 3, 166; die bauern fangen dies thier in schnellfallen. Brehm thierleben 2, 106.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnellfeder, f. schnellende feder: die augenbrauen

[Bd. 15, Sp. 1304]


gingen so schnell in die höhe, als wenn man fenstervorhänge durch schnellfedern zieht. Hippel 3 (1828), 73.