Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schneewitterung bis schneid (Bd. 15, Sp. 1244 bis 1245)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schneewitterung, f.: bei nasser schneewitterung und wind. neue preusz. zeitung 1871.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneewolke, f. schneebringende wolke: schneewolken, nubes quae nive minantur Frisch 2, 213b; ursachen, dasz offt im winter oder andern zeitten solche schneewolcken durch die wärmi resolviert werden, unnd zu regen gehnd. Paracelsus (1616) 2, 2, 31 C; der morgenwind blies stark und schlug sich mit einigen schneewolken herum. Göthe 16, 284; diese (wolken) tragen das ansehen gewöhnlicher schneewolken. Ludwig 1, 358; bildlich: am ersten ostertage schlich Sebastian voll schneewolken wie der himmel über ihm, aus den wirthschaftgebäuden der leidenschaften, ich meine aus der residenzstadt. J. Paul Hesperus 3, 42.

[Bd. 15, Sp. 1245]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schneewolkenherde, f. herde, gröszere anzahl schneewolken:

verklungen ist die melodie,
verschlungen von schneewolkenherden;
und winter ists im herzen, wie
am himmel winter und auf erden.
Rückert ged. (1841) 603.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneewurm, m. larve des käfers cantharis fusca: die larven haben den namen schneewürmer erhalten, weil man sie im winter an mehren orten auf dem frischen schnee gefunden hat. Nemnich 1, 838.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneewurz, f. die pflanze pinguicula vulgaris Nemnich 4, 971.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneezart, adj. zart wie schnee: rang sie verzweifelnd die schneezarten hände. Gaudy venez. nov. 101.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneezeit, f. zeit, in der schnee fällt: die eigentliche schneezeit ist der winter. Behlen 5, 513; zu Kamtschatka ziehen die hunde zur schneezeit den schlitten. hannov. magazin 1844, s. 317.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneezette, f. die zettenart chiococca racemosa Oken 3, 851.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneffel, m. der fisch esox bellone, in Danzig Nemnich 2, 1533.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnegel, s. DWB schnägel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneid, m. thatkraft, entschlossenheit im handeln, junge norddeutsche umbildung des bair. fem. schneid (s. erstes schneide 2, c): ein krieg ... wird auch mit vollem schneid und vielleicht siegreich geführt werden. Bismarck reden 16, 174; gerade weil uns Deutschen der rechte schneid so ungemein nöthig ist, dürfen wir ihn nicht durch massenhafte verfälschung im preise sinken lassen. gegenwart bd. 35, 389a.