Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schneckenbund bis schneckenfühlhorn (Bd. 15, Sp. 1217)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schneckenbund, m. schneckenartiger bund von feuerwerkskörpern. Jacobsson 1, 331a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneckendeckel, m. 1) deckel, mit welchem manche schneckenarten ihre gehäuse im winter schlieszen. 2) die versteinerung operculites. Nemnich 4, 772.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneckendrommete, f. schneckenförmig gewundene drommete:

ruft er (Neptun), den bläulichen Triton heran; und die schneckendrommete
heiszt er ihn füllen mit hauch, und zurück durch lautes geschmetter
brandungen rufen und ström'.
Voss Ovid 4, 74.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneckenei, n. ei der schnecke, plur. schneckeneyer, ovula cochlearum Frisch 2, 212c: die schneckeneyer bedürfen schon einer viel längerer zeit und meistens eines aufenthalts im freyen, ehe sie die vermehrten organe entwickeln können. Oken 4, 472.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneckenerde, f., s. DWB schneckensand.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneckenfäszchen, n. kleine gefäsze, in denen die zum essen zubereiteten schnecken aufgetragen werden. Jacobsson 7, 258a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneckenfeder, f. schneckenförmig gewundene spiralfeder der taschenuhren. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneckenfett, adj. und adv. fett wie eine schnecke. Frommanns zeitschr. 5, 26.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneckenförmig, adj. und adv. die gestalt oder form eines schneckenhauses habend, den windungen eines schneckenhauses ähnlich: die hauptmasse zog auf einem schneckenförmigen fahrweg aufwärts. G. Keller werke 1, 155.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneckenfresser, m.: ha ha: da gehts volle wol: da hetzt man den lazarmen, latzleren, aussgedörrten, rauchgehenckten bickingischen schneckenfresser und hafenscharrer bruder Lantzenstil sampt seiner lären sackpfeiffen mit kröpfigen hunden ausz. Fischart Garg. 81a; und wie ein kartentäuscherischer saur laur, sampt eim schneckenfresser schreibt, soll auch der heut verrufft Luther von eim auffhocker auszgeheckt sein. 105b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneckenfühlhorn, n., übertragen vom fernrohr: verschieden von diesen winterlustbarkeiten sind die sommerbelustigungen des optischen älplers, wenn er abends ganz spät sein langes ziehbares schnecken-fühlhorn in der hand und am auge — den sonnenrothen berg mitten ins dorf mit seinem optischen zauberstabe versetzte. J. Paul leben Fibels 94.