Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schnapps- bis schnappsig (Bd. 15, Sp. 1176 bis 1177)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schnapps- (schnaps-) bulle,f. bezeichnung der brantweinflasche in niedriger rede, vgl. DWB bulle th. 2, 513. übertragen auf eine person, welche gern und viel schnapps trinkt. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnapps- (schnaps-) buttel,f. brantweinflasche; aus dem volleren schnapsbouteille (Voss br. 2, 377) volksmäszig gekürzt; zumal in Norddeutschland.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnäppschen, schnäpschen, n. kleines gläschen brantwein: ein schnäppschen trinken, zu sich nehmen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnappseln, verb. oft und gern dem brantwein zusprechen. Schöpf 837.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnappsen, verb.
1) den laut schnapps von sich geben, verursachen. Adelung.
2) auch schnapsen geschrieben, schnapps trinken, wort des gemeinen lebens; niederd. snappsen einen schluck brantwein nehmen (gemeiniglich vom gemeinen volke im verächtlichen sinn gesagt) brem. wb. 4, 880; er schnapse gern vor dem essen (versetzte Knol zu Walts erstaunen über ein solches postillionszeitwort von einem stadt- und hofmann). J. Paul flegelj. 1, 70; transitiv: zwei, drei gläser rum schnapsen Campe; dem brantweingenusz ergeben sein: er schnapst, ist ein brantweinsäufer; weil ich den brief selbst zur post trage, da der bediente

[Bd. 15, Sp. 1177]


durch schnapsen stets zwischen schlafen und wachen ist. Niebuhr leben 3, 79.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnapps- (schnaps-) flasche,f. flasche für oder mit brantwein.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnapps- (schnaps-) geld,n. geld zu schnapps, wofür man schnapps kauft oder trinkt. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnapps- (schnaps-) glas,n. trinkglas für schnapps; dimin. schnapsgläschen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnapps- (schnaps-) gurgel,f. schelte für einen brantweinsäufer: weil sie meinten, jede kriegsgurgel sei auch eine schnapsgurgel. J. Gotthelf bauernspiegel cap. 39.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnapps- (schnaps-) haus,n. haus in welchem schnapps verkauft wird.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnappsig, schnapsig, adj. u. adv., eigentlich schnappsicht, dem brantwein ähnlich oder entsprechend: ein schnapsiger geschmack; er riecht schnappsig.