Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schmutzrisz bis schmutzzeichnung (Bd. 15, Sp. 1142)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schmutzrisz, m. verdeutschung des franz. brouillon. ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schmutzschicht, f. schicht von schmutz: eine dicke schmutzschicht lag über den büchern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schmutzseele, f. seele voll von unreinem: sein inneres erblaszte vor dastehenden schmutzseelen. J. Paul uns. loge 1, 30.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schmutzstelle, f. stelle voll schmutzes: eine schmutzstelle im wege.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schmutztitel, m. titel, welcher nur verlorner weise vor einem buche gedruckt wird, um den eigentlichen titel vor der beschmutzung zu verwahren Adelung: der sache ist, glaub ich, durch einen doppelten titel und ein doppeltes titelblatt geholfen, wo auf dem auszern, sonst der schmutztitel genannt, die stelle des Plinius dem leser gleich entgegenkommt. Göthe an Schiller 315 (vom 23. mai 1797).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schmutztitelblatt, n.: die schmutztitelblätter. J. Paul Hesp. 2, 189.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schmutzweich, adj. weich von fett oder unreinigkeit:

jr (bücher) seit noch ungbeschmutzt und schön:
weil ich nit uber euch
gleich nach nach dem essen pfleg zu gehn,
mit händen, so schmutzweich. Garg. 275b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schmutzwetter, n. schmutz bringendes, regnerisches wetter: das schmutzwetter ist meinem fleisze nicht sehr günstig, da es die alten übel katarrh und schnupfen wieder zurückgebracht hat. Schiller an Göthe 424 (vom 9. febr. 1798).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schmutzwort, n. schmutziges, unanständiges, unsittliches wort. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schmützwort, n., nebenform zu schmitzwort sp. 1105, vgl. DWB schmutzen, DWB schmützen neben schmitzen oben sp. 1138: schmächliche schmützwort und spitzle, contumeliarum aculei Maaler 358d; über das alles ist erst ein allgemein landspott von allen 13 orten der eidgnoschaft von Baden wider die schmützwort und vechten des gloubens uszgangen. H. Salat 232, 29 Bächtold.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schmutzzeichnung, f. verdeutschung des franz. brouillon Campe. vgl. schmutzrisz.