Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
duckber bis duckelweg (Bd. 2, Sp. 1491)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) duckber, m. tauchgarn, fischernetz das von den fischern unter das wasser getaucht und mit einem male herausgezogen wird, tauchber Schmeller 1, 425. tuckpern pl. Frisch 2, 393c. vergl. DWB ducker 4. mhd. bêre sackförmiges netz Ben. 1, 105b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dückdalben, pl. starke, oben zugespitzte, auch wol mit eisen beschlagene pfähle die in einem seehafen in einer reihe eingerammelt sind um eine durchfahrt zu sperren, oder die herannäherung von fahrzeugen zu verhindern, franz. estacade Beil 155. dukdalfen, dukdallen, dukdollen Stürenburg Ostfries. wörterb. 42a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dückdalbenstich, m. schleife an dem tau womit man ein schiff an den dückdalben befestigt, franz. noeud d'gagui à elingue Beil 155.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ducke, f. aqueductus ein dole, ein wasser ducke, wasser rind, ein wasser rore durch das die wasser flieszen Eichman Voc. pred. 64b. in der ausgabe von 1482 steht wasser dch. s. DWB dole 3.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
duckeldamm, m. niedriges wehr an der Ems das bei der flut unter wasser gesetzt wird Stürenburg Ostfries. wörterb. 42a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
duckelmaus, f. die maus die sich duckt, verbirgt, wie duckmaus. Cayphas sagt von Christus

er wolt mit der sprach nicht heraus,
duckt sich wie ein dockelmaus. Passionsspiel von 1683.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
duckelmäuser, m. wie duckmäuser, der nicht offen handelt und redet, der sich heuchlerisch und tückisch benimmt Fischart Groszm. 77. dockelmauser Schmid Schwäb. wörterb. 131. vergl. das mhd. tockelmûsen heimlichkeit treiben Lieders. 1. 513, 155. Gesamtabent. 3. 101, 55.

wann man sicht einen der do will
recht dn und sin in wisheit still,
so spricht man 'schow den duckelmuser:
er will allein sein ein carthuser (er schweigt beständig)
und tribt ein apostützer stodt ist ein heuchler.
Brant Narrenschiff 105, 17—21.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
duckelmäuserisch, adj. H. Sachs.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
duckelmäusig, adj. wie duckmäusig. ja die zwen diebische tuckelmeusige galgenschwengel Fischart Garg. 47a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
duckeln tuckeln,
1. hinterlistig sein, mit heimlichem betrug umgehen Schmeller 1, 357. Reinwald Henneb. idiot. 174. Schmidt Westerwäld. idiot. 271. mit einander tuckelen invicem colludere, unterm hütlein spielen Stieler 2347. sie haben zusammen getuckelt ex occulto intervenerunt das. eine getuckelte sache res clanculum composita das.
2. dückeln keine antwort geben, einen heimlichen verdrusz äuszern Höfer Östreich. wörterbuch 1, 166. vergl. DWB ducken 2d.
3. sich tuckeln sich schnell niedersetzen, niederlassen und dadurch sich verbergen. tuckel dich geschwind Schmidt Westerw. idiot. 271. s. verduckeln. vergl. ducken.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
duckelweg, m. der im winter unter wasser kommt Stürenburg Ostfries. wörterb. 42b.