Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
drüsenreiz bis drüsisch (Bd. 2, Sp. 1462 bis 1463)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) drüsenreiz, m. doch verspürt er sonderbaren drüsenreiz J. P. Flegelj. 1, 8.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drüsensack, m. der mit geschwüren, beulen angefüllte menschliche leib, ein scheltwort für den sündlichen menschen, ähnlich ist madensack; vergl. anm. zum Freidank 21, 19. anders zu erklären ist drüsenfasz.

o narr, gedenk z aller frist
das du ein mensch und tötlich bist
und nüt dann leim äsch erd und mist,
und under aller creatur
so hat vernunft in der natur
bist du das minst und ein bischlack,
ein abschum und ein trsensack.
Brant Narrensch. 54, 19.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drusenschwarz, n. Frankfurter schwarz, eine kupferdruckerschwärze, aus weintrestern und weinhefe verfertigt. s. DWB druckschwarz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drusenträger, m. der treber, bodensatz nimmt und fortträgt? würstler, schuhlümmelträger, drusenträger, hundschlager, hundstrecksammler Fischart Groszm. 48.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drüsenverstopfung, f. glandularum obstructio.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drüsicht, adj. und adv. glandulosus Rädlein 203b. Steinbach 1, 302. das schwein ist ganz drüsicht sein fleisch ist voll drüsen Stieler 346. in der Schweiz drüsechtig. trüsächtig, das vil trüsen hat glandulosus Maaler 410c. Henisch 759. faeculentus Maaler 411c. s. drüsig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drusicht, adj. und adv. hohl, ausgefressen. die drusichten

[Bd. 2, Sp. 1463]


(löcherigen) configurationen vieler miner (mineralien) Kant 7, 217.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drüsig, adj. und adv. wie drüsicht. die brüste sind drüsig. s. drüsisch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drusig, adj. und adv. wie drusicht. eine drusige kluft, worin die erzadern mulbig und ausgehölt stehen. ein drusiger gang, der mit ausgehöltem verwittertem erz angefüllt ist Frisch 1, 209c. die drusigen gang haben selten wasser und oft viel luft Bechius 56. drusig gestein das hölen hat Nemnich Wörterb. 115. vergl. drüsenisch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drüsing, ein aus quarz mit speckstein und schörl gemengtes gestein Nemnich Wörterb. 115.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drüsisch, adj. so die warzen aber etlichs theils so stark sich hetten angelegt und ir etlichs theils auf die drüsisch art, so fare damit wie in den drüsen Paracels. Chirurg. schriften 243a.