Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
drahtwinde bis drall (Bd. 2, Sp. 1331)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) drahtwinde, f. womit der draht so lange durch das drahteisen gezogen wird, bis er die nötige feinheit erhalten hat.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtwurm, m. zwirnwurm, fadenwurm, gordius aquaticus Nemnich 2, 68.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtwürmchen, n. wie drahtröhrchen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtzange, f. eine kleine, spitze, vorn gerundete, durch ein rad bewegte zange, den draht zu fassen und zu biegen, franz. béquette, engl. nipper Beil 150. Scheuchenstuel 57.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtzieheisen, n. wie drahteisen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtziehen, n. das ziehen der groben silberstangen durch die löcher des zieheisens, franz. dégrossage, affinage, tréfilerie.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtzieher, m. filorum ferreorum ductor Stieler 2628. Rädlein 200.

dein arbeit (näherei) dir wol von statt geht,
allein das mangelt dir, beschau,
dastu es swerzt als wie ein sau,
als wenn du ein dratzieher wärst
Jac. Ayrer 456a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtzieherei, f. die werkstätte, wo metalldraht gezogen wird, wie drahtmühle, drahtzug. dann auch die arbeit selbst, das drahtziehen. uneigentlich, was die drahtzieherei für eine bildungs- und streckanstalt ist, ist bekannt Tieck Ahnenprobe 106.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtziehung, f. filorum ferreorum ductio Stieler 2628.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtzug, m.
1. wie drahtzieherei, drahtmühle. kurz hinter einander wurden wir mit einem einfachen und einem complicierten maschinenwerke bekannt, mit einer sensenschmiede und einem drahtzug Göthe 25, 323.
2. der draht mit dem griff, wodurch eine klingel in bewegung gebraucht wird.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drall, adj. und adv. stark, fest, rund; s. DWB drell. es gehört zu dem im mhd. noch starken zeitwort drillen in der bedeutung von abrunden. doch kommt das adj. dort nicht vor. niederd. drall Brem. wb. 1, 238, fries. auf Wangeroge thral Ehrentraut Fries. arch. 1, 104. Dasypod., Maaler, Schönsleder, Henisch, Stieler, Steinbach kennen es nicht, Frisch nur aus einer niederd. stelle. im niederländ. engl. und dän. zeigt es sich nicht, in Östreich aber heiszt drlla eine plumpe weibsperson Castelli 113. in Schwaben das subst. tralle, trallewatsch m. ein langsamer, plumper, ungeschickter mensch Schmid 135. 1. im eigentlichen sinn fest zusammen gedreht, hart gewunden, stark angespannt. draller faden, dralles garn, dralles seil, dralles tau. das kleid sitzt ihm so drall auf dem leib als wenn es ihm drauf genäht wäre Brem. wörterb. 1, 239.

[Bd. 2, Sp. 1332]


das dralle jäckchen Laube Neue reisenovellen 2, 20. ja, hat noch niemand eine mädchenhaut gesehen, glatt und weich wie sammet, glänzend der seide gleich, fest und drall wie ein trommelfell Jerem. Gotthelf Bilder und sagen 4, 74. 2. uneigentlich, rund, derb, stramm, strotzend, ein dralles pferd. eine dralle dirne. ein dralles mädchen Canitz. dralle waden. in Holstein heiszt dralle milch dicke käsemilch. die geputzten drallen bauerweiber Arnim Schaubühne 1, 287.

und, was nicht übel war, ihm sasz
zur rechten eine dirne
wie reben schlank, doch drall und rund,
und wie ein fisch im bach gesund
Langbein Ged.

3. schnell, heftig, fest. kaiser Frederich verdrank in einem kleinen drallen (heftig strömenden) water Leibnitz Script. rer. brunsv. 3, 43.

ich mag ihn wohl,
den guten trotzgen blick! den drallen (festen, sichern) gang!
Lessing 2, 245.

sein wuchs war königlich und lang,
voll kraft und stolz sein draller gang
Kosegarten.