Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
drahttuch bis drahtzieherei (Bd. 2, Sp. 1331)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) drahttuch, n. franz. toile métallique Beil 150.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtweiser, m. in seidenzwirnmühlen das in eine schneckenlinie gewundene drähtchen, das über jeder rolle und unter dem haspel wagerecht in der latte des gestelles steckt, durch welches der faden der zur kette werden soll, geht und in ordnung gehalten wird.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtwerk, n. das aus draht geflochten ist, werkzeug aus draht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtwinde, f. womit der draht so lange durch das drahteisen gezogen wird, bis er die nötige feinheit erhalten hat.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtwurm, m. zwirnwurm, fadenwurm, gordius aquaticus Nemnich 2, 68.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtwürmchen, n. wie drahtröhrchen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtzange, f. eine kleine, spitze, vorn gerundete, durch ein rad bewegte zange, den draht zu fassen und zu biegen, franz. béquette, engl. nipper Beil 150. Scheuchenstuel 57.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtzieheisen, n. wie drahteisen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtziehen, n. das ziehen der groben silberstangen durch die löcher des zieheisens, franz. dégrossage, affinage, tréfilerie.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtzieher, m. filorum ferreorum ductor Stieler 2628. Rädlein 200.

dein arbeit (näherei) dir wol von statt geht,
allein das mangelt dir, beschau,
dastu es swerzt als wie ein sau,
als wenn du ein dratzieher wärst
Jac. Ayrer 456a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtzieherei, f. die werkstätte, wo metalldraht gezogen wird, wie drahtmühle, drahtzug. dann auch die arbeit selbst, das drahtziehen. uneigentlich, was die drahtzieherei für eine bildungs- und streckanstalt ist, ist bekannt Tieck Ahnenprobe 106.