Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
drahtarbeiter bis drahtbohrer (Bd. 2, Sp. 1328 bis 1329)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) drahtarbeiter, m. franz. ouvrier en filigrane Beil 149.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtbank, f. werktisch der drahtzieher für die met alldrähte, ziehbank; bei den grobdrahtziehern die schiebebank. franz. argue, banc à tirer Beil 149.

[Bd. 2, Sp. 1329]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) drahtband, n.
1. von gold- oder silberdraht gewirkt.
2. ein langes, breites und dickes blech, woraus man die zeine zu dem drahtzug schneidet.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtbaster, m. bei den sammetwebern eine hauptabtheilung der sammete, die weiter abgetheilt wird je nachdem die faden des zeugs aus vier, fünf oder sechs einzelnen fäden zusammengedreht sind.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtbauer, m. vogelkäfig aus draht Stieler 105. dän. traadbauer, franz. cage de fil d'archal Beil 149.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtbinder, m. die durch die halbe welt ziehenden drahtbinder Morgenblatt 1839 s. 1246.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtblume, f. wie dotterblume, butterblume caltha palustris Nemnich 1, 764. dratblum, goldblum chrysanthemum Henisch 738.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtboden, m. ein siebboden von messing- oder eisendraht. franz. fond de fil d'archal Beil 149.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtbodenstuhl, m. werkstuhl zur verfertigung der siebböden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtbogen, m. bei den schriftgieszern, franz. archet Beil 149. s. drahtfeder.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drahtbohrer, m. ein kleiner bohrer um die löcher zu bohren, in welche der draht gesteckt wird, z. b. bei den drahtbauern. franz. amorçoir, foret à filière Beil 149.