Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
dradelicht bis dragge (Bd. 2, Sp. 1326 bis 1327)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) dradelicht, adj. und adv. fimbriatus, laciniosus, laciniatus Stieler 330.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drächt, acervus cinerum, in quo favilla Henisch 740. schwäb. trech n. und treche f. platz auf dem herd für die warme asche Schmid 137. vergl. DWB trechen die glut auf dem herde mit asche bedecken, mhd. betrechen; vergl. Schmeller 1, 471.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dradrauen, schnattern, wie dadern.

der hund ball und die katz murmawet,
der han kurlückt, die gans dradrawet.
Rollenhagen Froschm. Pp v.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
draf, m. stosz, schlag, streich, ictus, wie tref, von treffen, das im angels. und altnord. drepan, wie im niederd. drapen (Brem. wörterb. 1, 239), Quickborn 321 ferire, percutere heiszt. das mhd. traf zeigt sich bei Konrad v. Würzburg,

wir suln alsô werben
daz wir mit den ze strîte komen,
der traf uns Troye hât benomen Troj. krieg 12444.

dâ von gibe ich ungerne doch
gevangen mich deheinem man.
die wîle ich traf geleisten kan,
so were ich leben unde lîp Straszb. hs. bl. 224c.

draf sucussus, concussus Henisch 741. in der Schweiz noch das adj. und adv. träff getroffen, richtig, scharf treffend Tobler 149b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
draf, m. gleich mit trab, weil man dabei mit den füszen hart aufstöszt. draf des pferds succusatio, sucussus Henisch 741. niederd. drav Brem. wörterb. 1, 243. niederl. draf, drafgang van een paard. so auch op den draf gaan für laufen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
draf, interj. hortantis, frisch drauf! drauf los! nur zu! imperat. von draven traben. es gieng immer traff traff traff nulla mora erat, incunctanter procedebamus Stieler 2297. laszt uns einmal traff traff machen moveamus a nobis moram das.

hascha, was thut ihr lang fragen!
dräff, Jodl, thue noch ains wagen.
wan ihr seht ein häfferl zudecken (aus mörsern schieszen),
thut euch unter die mawren verstecken. Fadingerlied (1626) in
Görres Hist. polit. blättern 33, 959.

vergl. trap.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drafen, wegeilen, fortreiten, ausreiten, gleich mit traben; schon im mhd. draven neben draben Ben. 1, 388a. niederd. und niederl. draven Brem. wörterb. 1, 243. Stieler 2297 führt noch traffen an, bemerkt aber dasz es veraltet sei.

di wartman ûz dô draveten.
Lambrechts Alexander 4254 Weismann.

als ein pferd daz ûz zelt
komen ist von alters kraft
und ouch niht mê ziuht noch traft
als ê vor bî sîner jugent Lieders. 1. 459, 88.

swenn man die vînde erblicket
und man die houfen schicket,
so draft er dannen bî zîte 3. 64, 273.

tzu Utin, tzu Sekkaw chom ich draffent.
Suchenwirt 29, 58.

[Bd. 2, Sp. 1327]



Hagen stuont verbunden
sam in die wolve geschunden
hieten, alsô draft er her
Wittenweiler Ring 4d, 38.

sich drafen.

und draft sich dâ er Bertschin vant 17b, 11.

des fluhen seu dâ hin aldô
und draften sich hin uberm steg 57c, 20.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drafharnisch, m. brustharnisch, thorax ferreus Henisch 741. weil er den stosz erhält.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drafter, s. DWB darafter.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dragant tragant, m.
1. astragalus tragacantha, bocksdorn, und das gummi davon Henisch 741. Nemnich 1, 524.
2. achillea ptarmica, weiszer dragant 1, 38. s. DWB dragun 2.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dragge, s. DWB drache 5 d.