Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
drachenhaarig bis drachenkopf (Bd. 2, Sp. 1323)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) drachenhaarig, adj. mit drachenhaaren bedeckt. bildlich,

durch welcherlei künste, durch welche
tugenden du dir gewannst das drachenhaarige antlitz
Voss.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drachenhaft, adj. more draconum Stieler 328.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drachenhaupt, n. caput draconis Stieler 791.

er (der ritter) fuorte ein trackenhoubet (das bild eines drachenkopfs)
ûf dem helm gebunden Apollonius 460.

in der astronomie wie drachenkopf Stieler 1984.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drachenhäuptchen, n. cypraea stolida, eine porzelanmuschel die bis anderthalb zoll lang wird Nemnich 1, 1352.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drachenheulen, n. planctus draconum. bildlich bezeichnet es ein heftiges, weithin schallendes geheul Henisch 739.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drachenhöhle, f. in welcher die drachen wohnen. s. DWB drachenloch.

er darf nicht, wie zuvor, in Kedars schwarzen hütten,
wo man Zeboims mord und drachenhöhlen sieht,
um ein erwünschtes heil und die erlösung bitten.
Günther 1077.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drachenhorde, f. grex draconum. bildlich,

der menschheit freuden schlüpfen ohne spur
mit sylphentritten über nebelgrund:
ach! ihrer schmerzen drachenhorde nur
schweift langsam folternd um den erdenrund.
Matthisson Ged. 184.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drachenhure, f.
1. wie drachenfliege.
2. eine hexe die mit dem teufel umgang hat Stieler 834.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drachin, f. dracaena, ahd. drechin Graff 5, 504, mhd. trechinne Ben. 3, 67b. trackin draca Voc. theut. 1482 gg 7b. drachin Henisch 739. Stieler 328. Steinbach 1, 286.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drachenkampf, m. Klinger 2, 177.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
drachenkopf, m. wie drachenhaupt. drachenkopf als schnitzbild Panzer Bair. sagen 2, 449. 1. ein scheltwort. der trachenkopf der aus seinem (des esels) hindern gehet Luther 3, 515. das mag der rechte trachenkopf heiszen, der zum hindern des esels heraus kuckt und solchen schändlichen mist und unflat speiet 3, 533. und lasz ihm ja ein iglicher verdrieszlich sein die schmache, so seinem lieben heiland geschehen ist und noch geschicht durch diese trachenköpfe die dem esel zum hindern auskucken und speien 6, 319a. 2. der punct wo der mond in seinem lauf die ekliptik durchschneidet, wenn er in die nördliche breite tritt, nodus lunae ascendens, bei andern planeten der aufsteigende knoten genannt. das zeichen dafür ist . s. DWB drachenschwanz. 3. das in gestalt eines drachenkopfs hervorragende ende einer dachrinne, der das wasser ausspeit, franz. tête de dragon. ich könnte dir eine menge städte herzählen, wo ich nichts weiter nötig hatte als aus dem wagen zu steigen, den drachenköpfen ihrer dachrinnen auszuweichen, um geschwind wieder mit mir einig zu werden weiter zu fahren Thümmel Reise 361. in bekanntschaft zu setzen mit oberhäuptern welche auf staatsgebäuden als drachenköpfe von thränenrinnen den regen in die traufe verwandeln J. Paul Fibel vorr. iv. 4. scorpaena

[Bd. 2, Sp. 1324]


porcus der kleinschuppige drachenkopf wie drachenbars Nemnich 2, 1261. 5. scorpaena volitans der fliegende drachenkopf 2, 1262. 6. lacerta dracaena, ihr kopf hat ähnlichkeit mit einem schlangenkopf 2, 298. 7. dracocephalum canariense der wolriechende drachenkopf, citronenkraut 1, 1445. 8. dracocephalum virginianum, die blume gleicht der fingerhutblume 1, 1446.