Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
dörren bis dörrsucht (Bd. 2, Sp. 1302 bis 1303)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) dörren ,
1. trocken machen, austrocknen, wie ausdörren, siccare, arefacere; rösten, brennen. form und bedeutung nach ist torrere dasselbe wort. es tritt hier ein wechsel aller vocale ein, auszer dorren ohne umlaut, so dasz das intrans. und trans. nicht unterschieden wird, auch darren derren dirren und, was am häufigsten gebraucht wird, dürren. ahd. darrjan derrjan, mhd. darren derren und dirren, schwed. torka. arere darren Voc. 1470 Diefenbach 37. derren oder dorren Voc. theut. 1482 e 7a. torreo ich dörre, mach dürr, item ich brenne brate Dasyp. 248. bei Luther derren und dorren, soltu die sangen am fewr gederret klein zustoszen 3 Mos. 2, 14. ich habe den grünen baum ausgedorret Hesek. 17, 24. derren, dürr machen, derret tostus Maaler 89c. derren dörren darren Henisch 681. die flachsbollen (flachsknoten) an der sonnen dörren bisz sie zerschmelzen (aufspringen) und der lein heraus felt ders. 736. das hew dörren das. kesten (kastanien) dörren und malen das. ein meel aus gedörrter gersten gemacht das. gedört holz ligna coctilia das. ein ort da man holz dört taberna coctilia das. dorren frequentius dürren Stieler 351. dörren und dürren Rädlein 1, 199a. 209b. dörren Frisch 1, 203b. getreide in der sonne dörren Steinbach 1, 285.

man dörret so kraut als stiel
Günther.

die bejochung dorrt
den lorber
Klopstock 7, 26.

grünt unverwelkt, ob dörre das jahr, ob stürme daherwehn.
Voss Luise.

und sie lechzte vor durst in der dörrenden flamme des himmels. ders. Ovid nr. 28, 26.

gelb vom regen gewaschen der filz (hut) und gedörrt an der sonne
Mörike Idyll. 136.

in schmelzhütten heiszt es das silberhaltige kupfer mit blei zusammenschmelzen und ausseigern. aber das ampt zu derren, in vier schichten getheilt, soll in vier tagen ausgericht werden

[Bd. 2, Sp. 1303]


Bechius 430. wann das blei samt dem silber aus den kupferplatten auf dem seigerherd heraus tropft, heiszt es gedörrt Mathesius Sarepta 7 te predigt. in dieser bedeutung auch abdörren Frisch 1, 203a.
2. bildlich.

und was ein andrer auch besasz,
das war für mich gedörrtes gras
Göthe 41, 215.


3. sprichwörter.

er will den schnee im ofen dörren.
Eyering 2, 459.
Henisch 736.

er sicht (hat das aussehen) als ob er im rauch gedört Henisch 736.
4. s. DWB abdörren, DWB aufdörren, DWB ausdörren, eindörren.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dörrer, m. beim krappbau der welcher die färberröthe dörrt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorricht, adj. und adv. arescens, aride Stieler 351. vergl. darricht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorrigkeit, f. ariditas Henisch 736. Stieler 351. niederl. dorrigheit.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dörrkraut, n. conyza, wie dörrwurz, dürrwurz Frisch 1, 203b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dörrmaulen, trocknen mund haben, hungern (?). es setzt dörrmaul voraus; vergl. dürrschnabel.

dann das du alle tag zu im schleufst
und albeg (allweg) mit im friszt und dich volseufst
und läszt mich und meine kind dorrmaulen. Fastnachtsp. 54, 6.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dörrmonat, m. der märz. im merzen, lenzimonat, dörrmonat, wann man die wölf verbrennt und henkt und der kriegsman die ohren ausz dem winterläger streckt Fischart Groszm. 102. dürrer merz, nasser april, mai zwischen beiden, macht gut jahr und weiden 103. martius aridus mensis ob victus in quadragesimale tempore asperitatem ac tenuitatem Henisch 736.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dörrofen, m. in welchem man obst, flachs, malz trocknet oder dörrt, wozu auch wol eine stube genommen wird. in der hüttensprache ein ofen worin holz, torf u. s. w. auf einen hohen grad erhitzt und gedarrt werden Scheuchenstuel Idiot. 57.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dörrsommerig, adj. gebraucht Fischart von dem in einem heiszen sommer gewachsenen, also starken wein, er spricht von frnen (firnen) und heurigem, dörrsommerigen und järigen, mostigem und verjartem Garg. 57b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dörrstube, f. s. DWB dörrofen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dörrsucht, f. auszehrung, schwindsucht Schmeller 1, 390. niederl. teerzucht. dem schwulst entgegengesetzt Lichtenberg 4, 235. s. DWB darre, DWB darrsucht, DWB dürrsucht.