Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
dorfrichter bis dorfscherge (Bd. 2, Sp. 1284 bis 1285)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) dorfrichter, m. schultheisz judex pagi, bauernrichter Stieler 1556. Michel, ein dorfrichter Chr. F. Weisze Kom. opern 3, 2.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfrodel, m. rödelkraut, hahnenkamm rhinantus crista galli Nemnich 2, 1151.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfrüde, m. groszer dorfhund. es ist gemeinlich, wo kleine betzlin (hündlein) seind, die gelieben sich und schmeicheln. aber dorfrden die der schaf hüten, die thnd das nit Keisersberg Sünden des munds 68b. ich sprich 'du solt mit

[Bd. 2, Sp. 1285]


dir nemen daz getrüw bescheiden hütterlein (ein hündchen das dich behütet). ht dich z dem ersten daz du nit für daz hütterlin erwüschest ein unsinnigen, scholkopfigen wütenden dorfrüdden, der jederman fressen und zerzerren will, vor dem nieman genesen kan ders. Bilger 140b. also thnt ouch manige menschen, die füren für das getrüw hündlin mit inen einen unsinnigen groszen wütenden dorfrüden 140c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfsänger, m. der auf den dörfern zu singen pflegt, aber auch ein natursänger der sich auf dem dorf gebildet hat. so auch
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfsängerin, f. die sängerinnen auf dem lande war der titel einer ursprünglich italienischen oper mit musik von Fioravanti.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfschafe, n. pl. den bauern zugehörige, im gegensatz zu den schafen des dorfherrn.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfschäfer, m. der die schafe der bauern hütet.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfschaft, f.
1. wie dorf. er besuchte die zunächst gelegenen dorfschaften. er war eigenthümer von drei dorfschaften Jucundiss. 133. sie gelangten in der abendstunde in die dorfschaften Musäus Volksmärchen. gestern haben wir die wiesenverbesserungen gesehen, die Baty bei drei dorfschaften besorgt hat Göthe an fr. v. Stein 1, 352.
2. die dorfgemeinde, die bauerschaft, rusticorum conventus Stieler 327. Frisch 1, 202b. Steinbach 1, 327. die ganze dorfschaft ward aufrührerisch. die ehrbare dorf- und bauerschaft Stieler 105.

nun stellt sich die dorfschaft in reihen
Hagedorn.

sie starben beid.es folgte
die dorfschaft ihrem sarg
Hölty 14.

fröhlicher laun ist heute sogar mein sparsamer meier,
der den gesegneten schmaus nicht misgönnt unserer dorfschaft.
Voss 2, 46.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfschalmei, f.

dort tanzt ein bunter ring mit umgeschlungnen händen
in dem zertretnen gras bei einer dorfschalmei.
Haller Alpen str. 12.

waldgesang und dorfschalmei
jubeln: pflicht und weisheit sei
die freude! die freude! die freude!
Salis Ged. 89.

halloh! halloh! es tönet bald
des hirten dorfschalmei
Bürger 86b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfschenke, f. caupona vicana. so unmanierlich als ob sie in einer dorfschenke geboren wären Gellert 2, 250.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfscherge, m. liesz auch durch den dorfschergen alle bauern auf das schlosz berufen Jucundiss. 192.