Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
dorfgericht bis dorfhirt (Bd. 2, Sp. 1281)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) dorfgericht, n: judicium rurale, jurisdictio pagi (Henisch 732. Frisch 1, 202b), aus dem schultheisz und schöppen bestehend.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfgeschichte, f. erzählung von dem leben der bauern Gotter 3, 220. Auerbachs dorfgeschichten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfgeselle, m. wie dorfknabe, bauernbursche.

von mir weder fried noch suon
prechent an den dorfgesellen
Wittenweiler Ring 47a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfgesessene, m. dorfbewohner, der im dorf angesessen ist Möser 1, 6.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfhaft, adj. wie dorfmäszig Steinbach 1, 284.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfhampel, f. dann wann manche eine dorfhampel und grobe viehmagd bleiben wollte Mägdelob 25. s. DWB hampelmann.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfhauze, m. der anmaszend ist, grob, frech. hauze ist das mhd. hiuze (Ben. 1, 693b), das Neithart auch von den bauern gebraucht. es sind ungehobelte dorfhauzen Chr. Weise Uberflüssige gedanken 2, 161. es ist doch nicht mehr als ein dorfhauze 2, 478.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfherde, f. die viehherde der dorfbewohner, zumal im gegensatz zu der herde eines zu dem dorfe gehörigen pachthofes. vergl. dorfvieh.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfherr, m. custos, gubernator villae Voc. incip. teut. d 2.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfherschaft, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dorfhirt, m. villicus Diefenbach wörterb. v. 1470 s. 284.