Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
doppelgold bis doppelheit (Bd. 2, Sp. 1264 bis 1265)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) doppelgold, n. bei goldschlägern ein stärkeres goldblatt, damit metallene arbeiten im feuer zu vergolden, franz. or à gros, engl. strong goldleaves pl.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
doppelgriff, m. wenn beim geigenspiel zwei saiten zugleich gegriffen werden. ich strich die violine und verstand mich besonders auf die doppelgriffe Gutzkow Ritter v. geiste 6, 416.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
doppelhaft, adj. sonst hatte sie nur ein hemd, einen doppelhaften unterrock und ein paar seidene strümpfe an Simpliciss. 2, 104.

doch sagt man du erscheinst ein doppelhaft gebild (doppelgänger)
in Ilios gesehen und in Ägypten auch
Göthe 41, 195.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
doppelhaken, m. hakenbüchse, doppelbüchse, wallflinte, ein schweres schieszgewehr das beim abfeuern aufgelegt wird, niederd. duppelhake, böhm. tuplhak, franz. arquebuse à croc, fusil de rempart, engl. wallgun, blunderbuss. doppelhaggen tormentum duplicarium Schönsleder L 3. dopelhake Moscherosch de exercitiis academicor. 290. thaten wol neun tausent fünf und zwenzig schusz ausz falkonetlin und toppelhacken nach ihm Fischart Garg. 233a. item, jetzt folgen die doppelhacken, das seind büchsen die schieszen bleikugeln, da eine etwan ein vierling blei, das ist acht loth scheuszt Fronsperger Kriegsb. 1, 122b. weil er kein grob geschütz drin hätte als nur etliche doppelhacken Micräl. 1, 282. indessen aber hatte ich auch drei doppelhacken und ein stückfasz so wir von einem schlosz bekamen. dem doppelhacken gab ich zweifache ladung und liesz sie durch berührtes fasz (dem der vördere boden benommen war) los gehen Simpliciss. 1, 289. bildlich. begert dannoch kein lohn darzu als des abts narr der von seim hinderdonnerklepfigem doppelhacken auch doppelsold fordert Fischart Garg. 57a. ich hatte ihr vor weniger zeit ein buch, den apostolischen doppelhaken genannt, dediciert Riemer Stockf. 174. für welchen der einzige titel hoffiskal einen rupprechtzwilling und doppelhaken in sich faszte J. Paul Flegelj. 1, 77. (die ministerin) um ihrer tochter ein allodialgut, klosterdorf, für dessen vorbehaltung sie nun 21 jahre lang den sturmbalken und doppelhaken des alten ministers (d. h. seinen bestürmungen durch toben, schelt- und stachelregen das gut zu gelde zu machen) blosz gestanden hatte, nicht zu entziehen ders. Titan 2, 170.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
doppelhälfte, f. ein schlechter prinzenhofmeister, eine doppelhälfte von tyrann und knecht J. Paul 37, 133.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
doppelharfe, f. die eine doppelte reihe messingener saiten hat.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
doppelhäuer, m. der im bergbau sechs bis acht stunden arbeitet.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
doppelhäuptig, adj. zweiköpfig, wie der adler in wappen, wie der Janus.

[Bd. 2, Sp. 1265]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) doppelhaus, n. spielhaus? lupanar? s. DWB doppeln spielen.

dein herr gab meinem sun den rat
das er si z einem wib nam,
da sie usz dem döpelhus kam.
noch hatt nie kein mensch vernummen
wa sie doch her si kummen,
wan das sie menglich was gemein.
Hans der Büheler Königstochter v. Frankreich (Straszb. 1508) 30a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
doppelheirat, f. gegenseitige heirat zweier oder mehrerer geschwister. alle verwandte strömten bei der nachricht von der doppelheirat herzu Benzel-Sternau.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
doppelheit, f. duplicitas, das doppeltsein, dän. dobbelthed. welche noch solchen zins pflichtig wären, (sollen) gleich des andern tags darnach in doppelheit (in duplo) bezalen Weisth. 2, 199. es wird dadurch offenbar eine doppelheit gedacht Fichte Sittenl. 33. Sie sollten mich nicht an jenen brief erinnern, in dem ich Ihnen von Andreas wunderbaren doppelheit sagte Tieck 7, 327. versank er immer mehr in ein beschauliches grübeln über die wunderbare doppelheit der seele ders. Cevennen 1, 75. dann bezeichnet es auch die falschheit, mit der man bald so, bald anders redet, die doppelzüngigkeit. schändliche doppelheiten gegen vertrauende, die flachste eitelkeit Göthe 33, 118.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) dieser
 ... dieser , diese , dies und dieses
 ... dieser , diese , dies und dieses