Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
donnerschlächtig bis donnerschwer (Bd. 2, Sp. 1250 bis 1251)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) donnerschlächtig, adj. verwünscht, verdammt. bei den Siebenbürger Sachsen was plump und grob zufährt Haltrich Thiersage s. 7. Wieland übersetzt Lucians ἐμβρόντητος donnerschlächtiger kerl.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
donnerschlag, m. vom donner begleiteter blitzschlag, wetterschlag, mhd. donreslac. neben donnerklapf auch im 15 ten und 16 ten jahrhundert, donerslag Vocab. 1429 2c. donrslac fulmen, ictus tonitrui, fulgor Voc. theut. 1482 f ia. fulmen der blick, donnerschlack, ein uszganck als der doner Eychman Vocab. predic. L iij. tunderschlag Voc. incip. teut. ya. donner- oder wetterschlag tonitrus, fragor nubium, fulmen Stieler 1812. donnerschlag ictus fulminis Frisch 1, 201c.
1. im eigentlichen sinn.

es hats gethon vom himmel
ein wilder tonderschlag Ecke 46. 140 Schade.

in dem do thet umbziehen
ein schwarz gewülk den himelglanz,
bald kam daraus ein feuerglanz
mit einem starken donerschlag Theuerd. 52, 25.

und wird dicker hagel fallen aus dem zorn der donnerschlege Weish. 5, 23.

eh man sich umbsehen kund,
so blitzt es mit eim donnerschlag
Rollenh. Froschm. A a v.

er (der himmel) glanzt vom blitz und that zur rach
manchen schrecklichen donnerschlag
Fuchs Mückenkr. 2, 276.

der nicht weisz wo er ist vor schrecken des strals oder donnerschlags attonitus Henisch 727. vom donnerschlag niederfallen und verbrennen 728. der donnerschlag zündet das geld im seckel, aber den seckel verletzet er nicht 728.

deine lust die lüfte zu bewegen
mit blitz und donnerschlägen
Gryph. 1, 60.

die wolken durften kaum den horizont bedecken,
so meinte sie (Amarillis) schon voller schrecken,
jetzt würd ein blitz die lüfte theilen,
und jetzt ein donnerschlag nach ihrem herzen eilen.
J. Chr. Rost Schäfererzählungen 58.

regen, sturm und donnerschläge
trieben sie zuletzt hinein (in den buchenhain).
Boie im Göttinger musenalmanach 1773 s. 26.

gewitter, sturm und regen
erheitern luft und flur.
bebt nicht vor donnerschlägen;
der alte bessert nur
Voss 4, 257.

da flammt ein blitzendes verheeren
dem pfade vor des donnerschlags
Göthe 12, 22.

indessen kracht des himmels ganzer plan
von fürchterlichen donnerschlägen
Schiller 39b.

[Bd. 2, Sp. 1251]



bange harrt die creatur,
donnerschläge stürzen nieder
Hebel Schatzkästlein 67.

die gräber springen von donnerschlag,
die sterne vom himmel fallen
Uhland Ged. 93.

wenn so zu donnerschlag und sturmgebraus
die wogen tanzen, feiner hochzeittag 213.

aber horcht, es bebt das thal.
ja, das ist von donnerschlagen:
horch, und schon zum drittenmal
Mörike Ged. 129.


2. uneigentlich und bildlich. allein gots wort sigt mit solcher kraft das auch der feind herz damit überzeugt und gefangen würt, allein der euszer mensch und mund der nit zu schanden will werden, sucht allerlei renk, ausflucht und schlupflöcher, das er disem donnerschlag entgee S. Frank Lob des götlichen worts 157b. die donnerschläge eines schwertes Wieland 17, 12. ich habe die donnerschläge der kanonen nicht gezählt Thümmel Reise 5, 309. 331. keine thür ist ihm verschlossen, er tritt in alle gemächer unversehens herein. und sollte er auch unerwartet, unwillkommeu herabfahren wie ein donnerschlag Göthe 14, 157. etwas furchtbares, plötzlich mit schrecken einbrechendes, entsetzliches; dann gewaltige, erschütternde worte, wie donnerrede, donnersprache, donnerspruch. donnerschlagen. solcher sprüche und donnerschlege sind viel mehr in derselbigen epistel Luther 3, 522b. denn dadurch machestu dir zweierlei erbeit, ehe du in den harten zügen dieses stachels los wirst und dazu die donnerschlege überwindest, so dir der teufel ins herz treibet in dem hohen glaubenskampf 5, 61a. wider solche lesterunge stellen wir diese donnerschlege, da Christus spricht 'solchs thut zu meinem gedächtnis' 5, 292a. himmel, was für ein donnerschlag! Lessing 1, 297. es wird manchem herrn allhier ein donnerschlag sein Lichtenberg 7, 69. die frage war ein donnerschlag für den Pedrillo Wieland 11, 242. das fiel mir auf wie ein donnerschlag Göthe 16, 139. es war wie ein donnerschlag der auf Charlotten herabfiel 17, 119.
3. sprichwörter.

je höher schlosz und berg da lag,
je härter kam der donnerschlag
Henisch 728.

es kommt kein donnerschlag, es geht ein wetterleuchten vorher ders. ein furz dem donnerschlag vergleichen culicem elephanti comparare, minima maximis ders.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
donnerschlagen, uneigentlich, erschütternde worte sprechen. Nathan donnerschlagt zu David Schmid Schwäb. wb. 133.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
donnerschlagen, n.

so fange, Musa, nun die ursach an zu sagen
warum des berges (Vesuv) glut, das schwere donnerschlagen
der quell des fewers sei
Opitz 1, 35.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
donnerschleuderer, m. wie donnerer.

Semele der frauen schönste,
die den donnerschleuderer
vom Olymp zu ihren küssen
in den staub herunter zwang
Schiller 16a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
donnerschlund, m. aus dem ein donnerartiges krachen kommt. aus dem donnerschlunde des Vesuvs flogen ungeheure glühende steine Campe. für grobes geschütz, metallne donnerschlünde Schubart.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
donnerschmied, m. Servius will so viel andeuten, der eine habe donnerschmiedt (Brontes) geheiszen Opitz 1, 36.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
donnerschmitz, m. wie donnerschlag.

erschröcklich fewr, schwefel und plitz
und ungewitter donnerschmitz
H. Sachs 5, 10b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
donnerschosz, m. fulmen, wie donnerpfeil, denn schosz, mhd. schoz ist jaculum, so im jüngern Titurel

sturmweter, wint und schoz der blicke 2534.

vergl. donnerkeil 2.

aus hohem schlosz
kompt donnerschosz
Henisch 729.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
donnerschwanger, adj. wie gewitterschwanger, gewitter drohend, blitz und donner mit sich führend. schwarze donnerschwangere wolken hangen über der erde Klinger 1, 58.

wie am schwüleren mittag
donnerschwangres gewölk auffleugt
Pyrker Tunisias 6, 46.

bildlich, deine augen sind sonnen, welche durch ihre erzürnten blicke den zitternden liebhabern blitze und donnerschwangere wolken gebären Rabener 1, 193.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
donnerschwer, adj. donnerschwere wolken ziehen am himmel daher. bildlich,

wohl mir, auch diese donnerschwere wolke,
die über mir schwarzdrohend niederhieng,
sie führte mir ein engel still vorüber
Schiller 508a.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) dieser
 ... dieser , diese , dies und dieses
 ... dieser , diese , dies und dieses