Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
dockenspiel bis doctor (Bd. 2, Sp. 1214 bis 1215)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) dockenspiel, n. ludus pupularum Stieler 2087. s. DWB docke 1.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dockenspindel, f. s. DWB docke 3, c. Beil 147.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dockenstempel, m. in stampfmühlen ein stempel, ein schwerer hammer, der aufgehoben wird und niederfällt um etwas zu zerstoszen. dockestämpfel tudes Frisch 2, 375a. vergl. DWB docke 3, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dockenstöcke, m. pl. bei den drechslern die hölzernen stöcke, welche zu beiden seiten der drehbank auf den wangenhölzern aufrecht stehen und durch querbänder zusammengehalten werden, franz. jambage du tour. vergl. docke 3, e.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dockenvolk, n. unvernünftige menschen. da das grob dockenvolk die stammenden götzen anfiengen anzubeten S. Frank Chron. 492a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dockenwerk, n. kinderspiel, spielwerk.
1. tockenwerk schimpf (scherz) und kindliche kurzweil der kinden Maaler 403. allerlei kinderspiel damit man die kinder geschweigt, als docken, spiegel, schellen, pfeifen Henisch 721. dockenwerk schimpfelwerk crepundia Frischlin Nomencl. 343. Schönsleder L 2. Stieler 2555. Frisch 2, 375. auch das spiel mit kleinen knochen, ossiculorum certamen Frischlin 474.
2. uneigentlich,

wer ist wie du beredt? wer kan so zierlich schreiben?
dein römisch kompt der zeit des groszen Cäsars zu:
der minste theil von uns versteht es so als du,
disz war dein tockenwerk, dein kinderspiel und scherzen.
Opitz 2, 18.

sie härten ihren leib von jugend auf mit sachen
die frost und hitze gleich, und sauer süsze machen;
fleisz ist ihr tockenwerk
Fleming Poet. Wälder.


3. bildlich mit dem nebenbegriff des geringen, gemeinen, wert- und gehaltlosen, wie dockenspiel; s. DWB docke 1. alle menschenkinder geen mit eitel torheit, dockenwerk und unnützen künsten umb S. Frank Weltb. 33a. ceremoni sind der kinder gotsdienst. es ist aber nichts pestilenzischers, dann wan man disz dockenwerk, kinderspil und monstranz für das heiligthumb und rechten waren gotsdienst hält ders. Paradoxa 57b. nach einem affen- und dockenwerk, darmit der teufel der welt büffelshörner übergüldet, ist immer ein anders hernach geschlichen Kirchhof Wendunm. 384b.

was ist doch ehre, macht, pracht, schönheit, lust und geld?
ein gläsernes gepräng, ein tockenwerk der welt.
Logau 3. 223, 21.

[Bd. 2, Sp. 1215]



die schaaren der trabanten,
der scepter tockenwerk ist eine leere pracht
Gryph. 1, 8.

ist disz der götter schlusz dasz wir verschwinden (sterben) sollen
und schaft es Antonin, warum den viel gezielt
und mit dem tockenwerk (eitlen ehren) so kindisch hier gespielt?
Gryph. 1, 436.

zeitliche güter sind ein dockenwerk, welches die weltmenschen ungern verlassen Comenius Orbis pictus 2, 417.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dockenwesen, n. crepundia wie dockenwerk Stieler 171.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dockenwiege, f. wiege für eine puppe.

der het ir genomen
in schimpf (scherz) ein tockenwiegel
Neidh. Ben. 52, 9.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dockforme, f. so viel als dock werft nach dem gleichbedeutenden franz. forme.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
doctern ,
1. den arzt spielen, in der arzneikunst pfuschen, quacksalbern, niederd. doctereren Brem. wörterb. 1, 218. Schütze 1, 228. Stalder 1, 287. Tobler 141b. Schmeller 1, 364. die schinder doctern gerne. schäfer kennen allerlei kräuter, womit sie doctern. d'lden waiba doctern a schon Castelli 111.
2. den arzt brauchen, arznei nehmen. er ist kränklich und doctert schon lange. er doctert bei einem fremden arzt.

der immer sitzen,
bei acten schwitzen
und doctern musz
Gökingk 1, 173.

s. verdoctern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
doctordockter,m. aus dem lateinischen.
1. im allgemeinen ein lehrer der mündlich lehren ertheilt, so wird gott vom Wolkensteiner genannt

doctor aller weisheit 20. 1, 3.

didascalos, doctor, lerer Vocab. optimus 38a. doctor ein lehrer Dasypod. 96b. 175c. doctor, präceptor, lehrmeister Frischlin Nomencl. 174. ein meister, lerer, doctor, schulmeister Junius 455. doctor lehrer, lehrmeister Frisch 1, 599b. gott will nicht unser schüler sondern unser doctor sein Henisch 722. welcher doctor kan seinen garten für den kleinen omeisen bewaren? ders.
2. in frühster zeit hiesz bei dem clerus doctor, der das amt und die verpflichtung hatte, lehrer des volks zu sein; in den capitularien der fränkischen könige ward auch der bischof so genannt. so gab es damals doctores legis νομοδιδάσκαλοι; vergl. Ducange 1, 897a Henschel. doch in einer urkunde des majordomus Pipin von 750 oder 751 sicut proceres nostri, seu comites palacii vel reliqui legis doctores judicaverunt erklärt Savigny (Gesch. des röm. rechts im mittelalter 1, 469), wie in andern stellen, den ausdruck durch schöffen. als in der mitte des 12ten jahrhunderts die hohen schulen erblühten, war doctor, wie magister und dominus, in Bologna nur der titel eines lehrers, eines professors, wiewol es auch lehrer gab, die diesen titel nicht führten. die nach einem examen von den facultäten (deren einrichtung man in das jahr 1259 setzt) durch den decan ertheilte, mit den vorrechten und pflichten eines professors verbundene, durch ein diplom beglaubigte doctorwürde kam erst später auf. den niedrigsten academischen grad hatte der baccalaureus, dem der licentiat folgte, der schon einige rechte des doctors besasz. das älteste, in Reggio ertheilte diplom eines doctors der rechte ist von 1276, in Bologna von 1314 (Savigny 3, 215. 334. 712). Paris soll zuerst 1231 einen doctor der theologie ernannt haben. so lange das deutsche reich bestand, muszte jede deutsche universität von dem kaiser das recht erlangt haben, theologen und juristen die würde zu ertheilen, weshalb es allzeit caesarea auctoritate ausgeübt ward. daneben konnte der kaiser sie durch seinen hofpfalzgrafen vergeben, und die auf diesem wege promovierten hieszen doctores bullati wegen des dem diplom in einer capsel angehängten siegels. nach den reichsgesetzen hatten die doctoren den rang über bloszen adlichen und standen den rittern gleich. gegenwärtig verleiht jede facultät durch den dekan nach bestandenem examen und einer öffentlichen disputation, oder blosz honoris causa die würde. die philosophische, ursprünglich facultas artium, hat in der neuern zeit nach dem vorgang von Oxford auch doctoren der musik ernannt.

wan ich ir (der frau) fünfzig guldin hab aufzelt,
die mir mein vatter gab darumbe,
daz ich mit eren (von der hochschule) solt komen
und solt darmit doctor worden sein.
Keller Altdeutsche erzählungen 340, 28.

ja, weil es (das buch von Äsop) die kinder lernen und so gar gemein ist, musz es nicht gelten (wird es gering geachtet),

[Bd. 2, Sp. 1216]


und lässet sich jeder wol vier doctor werth dünken, der noch nie eine fabel darinnen verstanden hat Luther Auslegung des 101 psalms. creator, promotor, einer der magister oder doctor macht Frischlin Nomencl. 177.

und der vor sechs jahrn ein bachant,
wird jetzund ein doctor genant
Eyering 1, 77.

denn man fürwar kein doctor find,
er ist auch erst gewest ein kind 1, 152.

disz sprichwort ist zur lehr erdacht,
das man keins armen raht veracht
umb sein gering und arm gestalt,
dann es steht nicht in des reichen gewalt,
wie auch das predigen und lehrn
nicht allein bei doctorn und herrn,
sondern mehr bei den lehrern schlecht
die gar ohn ruhm thun lehren recht 1, 175.

man zeucht eitel doctores nichten,
wer wolt die arbeit sonst verrichten? 3, 193.

dann man ihrzt nieman im latein,
wann er gleich ein doctor thet sein 3, 303.

zu einem doctor der arznei oder rechten machen Henisch 722. doctor, ein lehrer, meister, ist eigentlich ein amptsnamen, nomen officii, magister, praeceptor, interpres, professor, qui artem aliquam aut scientiam publice docet, gemeingklich aber ist doctor ein ehrennamen, nomen dignitatis, suprema laurea in quavis professione donatus, so vor jaren und noch jetz in Gallia magister wirt genant, scilicet in favorabilibus, secus in odiosis 721.

hie einer auf der hohen schul
will doctor oder kanzler werden
Weckherlin 574.

so wie ein durch fleisz vollendeter student,
nach einem glucklichen examen,
sich selbst vor trunkner lust nicht kennt,
wenn ihn die magd in seiner schöne namen,
nach einem tiefen compliment,
das erste mal 'herr doctor' nennt
Gellert 1, 144.

er zahlte gebühren und sportuln vollauf,
doch löste kein doctor die fragen ihm auf
Bürger 67a.

ich war vorher schon jurist, mithin die knospe eines doctors utriusque und folglich ein edelmann, da im doctor der ganze roggen und dotter zum ritter steckt J. Paul Titan 1, 63.
3. in dem 15ten und 16ten jahrh. stand der doctor der theologie in höherem ansehen, welches verhältnis noch heute fortdauert. der Vocab. incip. teut. führt ihn allein an, doctor der heiligen geschrift, theologus d 4. doctor pro confessore sepe ponitur, ein furweser der kirchen Vocab. predic. h vi.

sind ir ein doctor der geschrift
Gengenbach 137, 764.

er wird verstanden, wenn keine nähere bestimmung dabei ist. so heiszt Geiler von Keisersberg nur doctor. Das buch der sünden des munds von dem hochgelerten doctor Keisersperg steht auf dem titel, und in dem buch öfter, an dem dunrstag nach dem eschermittwoch hat der doctor angefangen ze predigen von den sünden des munds 3a. an dem sontag Oculi und an dem montag darnach hat doctor Keisersperg von der beicht gesagt 31a. darumb thet der doctor ein schöne predig dem heilgen Joseph zu eer. die selbig predig sch in dem evangelibch doctor Keiserspergs 58a. so wird auch vor Luthers namen in der regel doctor gesetzt.
4. jetzt wird ohne nähere bestimmung der doctor medicinae verstanden, der arzt, welcher gebrauch auch schon im 16ten jahrhundert aufkam. in den recepten bei Val. Holl 167a folg. heiszt es 'bisz im der doctor mer erlaupt, nach ains doctors rat; s. Zarncke zu Brant' cap. 38 β. doctor, apotheker und juristen bringens best von ungerechtem gut darvon Henisch 722. habe den doctor zum freund und den apotheker zum vetter, sterben must du doch Simrock Sprichw. 1649.

meinem vater dankt er genug (für die heilung), es must ihn ein jeder
doctor heiszen am hofe; man durft es niemals vergessen.
Göthe 40, 180.


5. Sprichwörter. wann hoffart ein kunst wär, so wär diser lang doctor: wär es dann ein krankheit, so wär er langst tod Frank Sprichw. 11b. er ist ein doctor für die gesunden, gott helfe den kranken. bei Henisch 722.

ein doctor geehrt, an gut gemehrt:
doch ungelehrt und gar verkehrt.
ein mann beim trunk wirt oft erkennt,
den man sonst einen doctor nennt.

es kan einer nicht bald im ersten jahr doctor werden. narr und doctor sind beide bald genennt. man kan nicht eitel doctoren ziehen non est cujuslibet Corinthum appellere. der

[Bd. 2, Sp. 1217]


bawr will den doctor lehren, pica cum luscinia certat. der bawr unter den doctorn, der esel unter den affen, quando stupidus in dicaces et nasutos incidit. wenn hoffart ein kunst wäre, so wär mancher lengst doctor. was immer spazieren geht und lauft am kirchmesz ausz, oder aller heiligen tag feiern will, das gibt selten gelehrte doctores und gute haushalterin. bei Jac. Meier Hortulus adagior., ich bin kein doctor Davus sum non Oedipus 40. bei Simrock, ein doctor und ein bauer wissen mehr denn ein doctor alleine 1644. mit einem fischerbuben von neun jahren ist besser über den Rhein fahren als mit einem doctor von siebenzig 1645. ein doctor kann wol ein narr, aber ein narr kein doctor sein 1646. es fällt kein doctor vom himmel. er ist doctor, sie ist meister 1650.
6. doctor Dünnmantel ist im holsteinischen der spottname eines armen doctors Schütze 1, 229. er lacht sich zum doctor bezeichnet das frohsein eines wolbehaltenen mannes das. im westerwäldischen heiszt doctor eine männliche oder weibliche person die sich einbildet viel verstand zu haben, auch doctorarsch, doctorfurz Schmidt Westerwäld. idiot. 46.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) dieser
 ... dieser , diese , dies und dieses
 ... dieser , diese , dies und dieses