Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
distelfräszig bis distelkopf (Bd. 2, Sp. 1195)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) distelfräszig, adj. eine distelfräszige eselin Fischart Ehzuchtb. 496.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
distelgewächs, n.

und träg aufstarrt in den äckern
distelgewächs
Voss Virgils landbau 1, 152.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
distelhacke, f. zum aushacken der disteln, franz. échardonnoir.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
distelheer, n. eine menge neben einander stehender disteln, distelfeld.

deine hände
wund zu wissen an dem distelheer
Gökingk 3, 108.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
distelhörnchen, n. distelschnecke, murex senticosus Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
distelicht, adj. spinosus, acutus, pungens, mhd. distelic Ben. 1, 367. ein distelichter acker ager carduis horridus Stieler 306.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
distelkleb, n. herba inherens vestibus, klette Vocab. incip. teut. d 4. vergl. das folgende
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
distelklette, f. arctium carduelis Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
distelkohl, m. wie kohldistel cnicus oleraceus Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
distelkolbe, m. caput cardui. von der haberzins keinen distelkolben wannen durch die wanne wegschwingen Weisth. 1, 254.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
distelkopf, m.
1. murex tribulus Nemnich.
2. die blume mit der runden samenkapsel der distel, caput cardui Stieler 1012; s. distelkolbe.
3. uneigentlich und bildlich, es sind kletten und distelköpfe, wie man sie wirft, so kehren sie die stacheln uber sich und umb sich, und müssen stechen Luther 3, 334. Henisch 719. es ist die welt ein distelkopf, wo man denselben hinkeret, so reckt er die stachel uber sich Luther 6, 157b. umb des volks undank (gegen guté fürsten) schicket gott oftmals dornbüsch und weltliche distelköpfe Schuppius 834. wo er nur konnte, bewarf er den gutmüthigen fürsten von Flachsenfingen mit satirischen distelköpfen J. Paul Hesp. 3, 168. während der häresiarch und dozent der glückseligkeitslehre,

[Bd. 2, Sp. 1196]


der bote, im treibkübel seines lebens freudenvergiszmeinnichte statt der vorigen distelköpfe des hungers erzog, suchte sein brodherr im gasthof etwas zu verdienen ders. der mit lauter distelköpfen eingefaszte weg ders. Siebenkäs 2, 105.
4. ein neidischer, widerwärtiger, abstoszender, mürrischer, eigensinniger mensch Stieler 1012. trete nun einer her und rufe Taubmannum als einen possenreiszer aus: es müssen entweder alte vetteln oder misgünstige neidhämmeln und distelköpfe sein, die also von Taubmanno das urtheil ausköcken Brandts Bericht von Taubm. 65. ob nun schon Elbenstein von der reise in etwas ermüdet war, so beschlosz er dennoch die zwei stunden, so er ohngefähr noch auf sein vergnügen zu hoffen hatte, mit wachenden augen zuzubringen, um der dame nicht als ein verschlossener distelkopf entgegen zu kommen Irrgarten 21.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) dieser
 ... dieser , diese , dies und dieses
 ... dieser , diese , dies und dieses