Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
dintenfinger bis dintenhorn (Bd. 2, Sp. 1181 bis 1182)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) dintenfinger, m. finger mit dintenflecken. nur für weiche weiberhändchen, furchtsame schneider, gelehrte dintenfinger, praktische bartkratzer arbeite ich jetzt Benzel Sternau.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dintenfisch, m. dintenwurm, kuttelwurm, sepia officinalis. dintenfisch blackfisch sepia loligo Henisch 714. wenn er verfolgt wird, gibt er einen dintenartigen schwarzen saft von sich, womit er das wasser undurchsichtig macht, und der als tusche gebraucht wird.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dintenflasche, f. atramentarium fictile Stieler 496.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dintenfleck, m. macula ex atramento Stieler 497. s. dintenklecks.

[Bd. 2, Sp. 1182]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) dintenflecklein, n. wie dintentüchlein, penicillum, linteolum atramentarium Henisch 714. Stieler 518.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dintenfresser, m. librariolus, schreiberle Schönsleder L 2. scholasticus, pedaneus Stieler 899. s. dintenschlucker.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dintenfresserin, f. verächtlich von einer weiblichen person die dinte gebraucht. s. DWB dintenlecker.

ihr dintenfresserin (pl. Dialectica und Rhetorica sind gemeint) packt euch weg,
ehe man euch steck gar in die säck:
der künstler dörfen wir mit nicht
Isaac Gilhusius 22.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dintengeschirr, n. wie dintenfasz Dasyp. 318c. Henisch 714.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dintenglas, n. ampulla atramentaria Stieler 663.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dintengummi, n. gummi arabicum Holl wörterb. 71.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dintenhorn, n. die älteste benennung von dintenfasz, ahd. tinctahorn tinctihorn Graff 4, 1037. tinkenhorn Voc. 1455. tintenhorn kalemal tintenfasz Voc. theut. 1482 e 8a. tintenhorn Kirchhof Wendunm. 449b. dintenhorn atramentarium Maaler 91b. cornu atramentarium Henisch 714. dintenhorn oder blackhorn vasculum atramentarium corneum Stieler 775. niederd. blackhorn, engl. inkhorn. die schreiber hatten ein kleines horn mit dinte vorn am gürtel hangen: es war entweder aus horn gedrechselt oder ein wirkliches kleines horn; vergl. Herrad von Landsberg Hortus deliciarum 8 te tafel. dinkenhorn incausterium Voc. 1454.

swâ sie (die pfaffen) taveln und tinthorn
an der sîten truogent vorn,
daz hât nû ein swert umb geben. Lieders. 2, 546, 115.

halt mir da mein dintenhorn
Scheit Grobian. A 2.

ein altes dinthorn one schwarz.
Waldis Esopus 4, 93.
Wolgemut 1, 127.

ein poet soll auf einer seit am gürtel ein dintenhorn, auf der andern ein fläsch henken haben; das soll sein brevirbüchlein sein Fischart Garg. 23b. daneben hieng an einer dicken fallbruckketten ein dintenhorn 140b. es gieng mir auch oft übel, wann ich die feder ins glas stiesz, vermeinend ins dintenhorn zu stoszen 287b.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) dieser
 ... dieser , diese , dies und dieses
 ... dieser , diese , dies und dieses