Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
dinkelmehl bis dinsternis (Bd. 2, Sp. 1178 bis 1179)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) dinkelmehl, n. dünkelspelzenmeel farina farracea Henisch 709.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dinkelspelze, f. lolch, lolium perenne.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dinkelweizen, m. triticum compositum Nemnich 1493.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dinkenfasz, n.dinktenfasz, s. dintenfasz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dinkenhorn, n. s. dintenhorn.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dinnedinn,adv. darin, zusammengezogen aus da inne, wie hinne aus hie inne. mhd. dinne. in der Schweiz dinna Tobler 139a.

die wîle dez îsen dinne (in der wunde) swirt.
Freidank 37, 5 A.

im gefrôs der zagel dinne (im wasser).
Reinhart fuchs 750.

er fuor ûz, dô bleib sie dinne
Helbling 1, 975.

und leite sich muternackit in distelen und in nezzelen und welkerte sich dinne umme Herm. v. Fritzlar 107, 8. dô las er her messe in dem kerkere und gap gotis lîcham allen den di dinne wâren 218, 19.

drî tische wurden alle tage
bereit den armen dinne Alexius 87, 85 Maszm.

die glocken die dinne (in der kirche) hiengen 54, 98.

dô sach er eine guote stat,
dâ er sît daz almuosen bat,
enmitten dinne ein münster stân 70, 153.

ir nagel daran so lûter daz man sich dinne ersach. Ortnit 63, 42.

sogar dadinne Elisabeth in der Diutiska 1, 359. wärestu ouch so lang dinn gesessen und hättest so lang geschwitzet als ich Keisersb. Bilger 155a.

schöne Katherina,
so wär ich bei dir dinne Guter seltzamer und kunstreicher deutscher gesang (1544).

anhub die schöne bulerin,
sprach zu irem junkherrn dinn
H. Sachs 1, 516c.

s. dainnen. din und das folgende

[Bd. 2, Sp. 1179]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) dinnen für da innen.

dem keiser wâren dinnen (in der stadt) bî
kleiner junkherrelîne drî
Herant v. Wildon 158.

doch mein ich er klopf mange frist,
so er vorlengst dinnen ist Fastnachtsp. 226, 3.

ich musz gehen in dem büchlein dinnen
noch ein kreftiger beschwerung finnen.
H. Sachs 5, 346b.

bat sie umb gottes willn das sie doch
im nur dieselbig nacht wolt günnen
das er bei ir mocht hausen dinnen.
Waldis Esopus 2, 137a.

und hättest du dein kind nit dinnen (im kloster) du thätest in (den schwestern) nichts gts Keisersb. Has im pfeffer E e 3d. es seien die weltlichen herauszen gegen den gaistlichen dinnen das. die man vermaint dinnen z sein, seind oft dauszen S. Frank Chronica 431b. nach dem zeuch den kegel widerumb ein, und wann nun der kegel widerumb dinnen ist u. s. w. Seuter Roszarznei 328. s. drinnen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dinscheln, dinschlende wort, liebliche wort und halb abgebrochen, wie die söugammen mit den kinden redend, loquela blanda et infracta Maaler 91b, und daraus bei Henisch 713 und Frisch 1, 199b. es scheint mit dinsen verwandt, da man die worte hin und herzieht und abbricht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dinsen , ziehen, reiszen, goth. þinsan, ahd. dinsan, mhd. dinsen, wo noch dinse dans dunsen gedunsen vollständig sich zeigt Ben. 1, 360b; s. Gramm. 2, 35. im nassau. Siegerland dease, déise H. Schütz Siegerländer sprachidiom 1, 25b.
1. ziehen, reiszen, dinsen trahere Frisch 1, 199b. doch Steinbach, Adelung führen es nicht mehr an. in der hessischen volkssprache wird es noch häufig gebraucht, man dinst das pferd, das schaf in den stall. er wollte den bündel heu durch das loch dinsen, aber er war zu dick. in Oberhessen densen heftig ziehen, zerren, herumschwingen, die bursche densen die mädchen im tanze herum. der tüfel kumpt schlichen uns zu fohen und uns mit im zu dinsen in die hell Keisersb. Bilger 74a. dan so er (Saturn) den himel einhält, so coaguliert, gefriert und milchramet er den samen in der mter, und condensirts, verdickt es, däuets, dinsets, verhaftets mit seiner kält und trockene Fischart Groszm. 59. ei gemach, herr doctor, rumpelt nit so in der h. schrift, ir seit nit in ewern canonischen rechten, da ir dinsen und dehnen möget eins hierher, das ander dorthin Ge. Nigrinus Lehr glaubens und lebens Jesu und der jesuwider gegensatz (1581) K i. auch intrans., man sagt in Hessen der wind dinst durch das fenster.
2. tragen, bajulare Dasypod. 318c, auf dem rücken tragen. er (der förster) sol aber doch mit zusehen, wen er sehe tragen oder dinsen, daz den herrn und dem wald zuwider wäre Weisth. 2, 183. C. Marius machet seinen knechten bästlin und tragräfflein, damit si ir rüstung zu rugk on irrung der gweer selbs dinsen möchten Forer Thierb. 46b. auf den achslen tragen bajulare Maaler 91b. s. aufdinsen. densen. gedunsen. vergl. dinsel dünsel Schmeller 1, 385.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dinster, adj. s. dimper.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dinsternisdinsternus,f. finsternis. mhd. dinsternisse Ben. 1, 361a. dinsternusse vinsternusse tenebre obscuritas tenebrositas Voc. theut. 1482 e 8a. s. düsternis.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) dieser
 ... dieser , diese , dies und dieses
 ... dieser , diese , dies und dieses