Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
dickwanstig bis didelinen (Bd. 2, Sp. 1084 bis 1085)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) dickwanstig, adj. pingui tentus omaso. mit umlaut dickwänstig Stieler 2427.

dickwanstig, bausback im gesicht
Blumauer.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickwollig, adj. und adv. dichtwollig.

gleich dem bock erscheinet es mir dickwolliges vlieszes.
Voss Ilias 3, 197.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickwurzdickwurzel,f. soviel als dickrübe, runkelrübe, wegen ihrer dicken wurzel so genannt. in der Wetterau auch kuhrübe, range.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickzähe. wisse er das selbige (die irrwische) ein dickzäher rauch oder dampf sein, so in der untersten luft entstehet und von der umgebenden nachtkälte angezündet wird Butschky Kanzlei 807.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickzirkel, m. zirkel mit auswärts gebogenen schenkeln, um damit die durchmesser der kugeln und runder körper zu messen. dazu gehört der hohlzirkel, taster. franz. compas d'épaisseur Beil 145.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickzüge, f. eine art leinwand mit blauen oder rosenrothen streifen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dictamdiptam,m. dictamnus, äschenwurz, eine schöne pflanze aus der familie der rauten. der weisze oder gemeine diptam, äschenwurz, spechtwurzel, dictamwurz Nemnich 1, 1410. mhd. dictam, diptam Ben. 1, 323. niederl. diptam, esschenkruid. engl. white dittany. dän. schwed. diptam. franz. dictame blanc fraxinelle. ital. dittamo bianco frasinella. pol. dyptan. diptan oder ditan Voc. theut. 1482 fia. dictam oder diptam hat dreierlei geschlecht Hohberg 3. 1a, 465a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dictamwurz, f. Hohberg 1, 249a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dictieren , dictare, ahd. dictôn; vergl. dichten.
1. zum niederschreiben vorsagen, in die feder sagen. dictiren fürsagen, fürlesen, in die feder sagen, fürgeben etwas zu schreiben Henisch 689. 695. angeben aufzuschreiben Schönsleder K 5.
2. bestimmen, anordnen, zuerkennen, der herr dictiert gesetze, der sieger den frieden, der richter die strafe.
3. bildlich,

[Bd. 2, Sp. 1085]


an die geliebte sei ein brief nur unstudiert,
denn gut schreibt jeder nur, wann die liebe ihm dictiert.
Kotzebue Dramat. spiele 3, 222.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dideldumla, eine ausrufung, die wol den ton einer drehorgel nachahmen soll, wie dudeldumdei! bei Göthe 13, 37.

trallara, dideldumla, trallara tralla!
auf, mädchen, erscheine: dein liebster ist da.
F. L. Stolberg 1, 425.

auch dideldum, dumdideldum, häufig als refrain in liedern, besonders in tanzliedern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
didelinen bei Fischart, Gargantua liegt in der wiege, man rasselt an den flaschen und klappert mit dem deckel der kandel, dasz er den kopf umbwarf wie ein tauber vor dem schlag und vor freuden gleich erhupfte erlupfte erschupfte, ermunderte, erschulterte, erschüttelte und wagte wigete sich selber, didelinend mit dem ditelkopf 112a. es ist wol das hin- und herwerfen des kopfes gemeint. in der Schweiz heiszt ditteln ditterlen kindisch tändeln Stalder 1, 285.