Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
dickmaul bis dickrübe (Bd. 2, Sp. 1083)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) dickmaul, n. der dicke lippen hat, niederl. diklip. s. dicklippe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickmilch, f. geronnene milch in der sich noch nicht molke oder käsematte gesondert haben, lac coagulatum Stieler 1612.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickmünze, f. eine dicke starke münze im gegensatz zu den dünnen blechmünzen, bracteaten. ebenso dickpfenning, dickthaler.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickmuschel, f. zweischalige gewölbte muschel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dicknasig, adj. und adv. crasso naso deformis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dicknebelig, adj. und adv. dicknebeliger tag von dem dicken nebel verdunkelter.

die wolken schweben ihm
dickneblig um das haupt
Rompler 118.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickpfenningdickpfennig,m. es zehlt mancher guldin und dickpfennig und ander munz und verstot sich nit daran: er weisz wenig ob sie gut oder bös sind Keisersb. Postille 121b.

dusig guoter dicken pfennig
Jac. Ruff Etter Heini 3210.

der wucherer gab im den dickenpfenning Schimpf u. ernst c. 234. etliche dickpfennig von seinentwegen zu verzehren Fischart Garg. 260a. rathschlag dasz er ihm die zween dickpfenning wieder gab, den dritten verzechten sie Wickram Rollwagen 79. da hier von einem gulden die rede ist, so macht der dickpfennig gulden aus. dazu stimmt dasz nach einer andern nachricht er 20 kreuzer galt; s. Schmeller 1, 314. was ein schreckenberger und dickpfennig am werthe gehalten, davon finde sich (1733) keine nachricht Grotens Geschichte von Northeim 51. s. dicke 5. dickbein. dickmünze. dickthaler.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickpfote, f. scaurus, der grosze knöchel am fusz hat. Stieler 1417. s. breitpfote.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickquetsche, f.dickquetschform,f. bei den goldarbeitern ein werkzeug, womit das gold- oder silberblatt aus dem dicksten (groben) zum schlagen breit gedrückt wird.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickrindig, adj. und adv. crustosus, corticosus. ein dickrindiger eichenstamm. dickrindicht Stieler 1515.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickrübe, f. beta altissima, runkelrübe. s. DWB dickwurzel.