Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
dickmal bis dickquetsche (Bd. 2, Sp. 1082 bis 1083)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) dickmaldickmals,adv. oft, dickamol Tobler 137b.

und gfelt in wol Egypten land
do sie ir fleischhäf gelossen handt
und loufen z den sünden grosz,
glich wie der hunt z synem asz
das er yetz dickmol gessen hat.
S. Brant Narrensch. 84, 11.

in betrachtung dasz die alten vätter dickmals wider einander sind Fischart Bienenkorb 40a. Spee Trutznachtigall 130. wenn man sie (die ohren) dickmal mit dem ohrlöffel reiniget,

[Bd. 2, Sp. 1083]


so werden sie desto minder taub Comenius Sprachenthür von Docemius 299.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickmaszdickmast,n. der bast oder die rauhe haut die dem hirsch oder rehbock um das neue gehörn wächst, das gefege, franz. lambeaux Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickmaul, n. der dicke lippen hat, niederl. diklip. s. dicklippe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickmilch, f. geronnene milch in der sich noch nicht molke oder käsematte gesondert haben, lac coagulatum Stieler 1612.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickmünze, f. eine dicke starke münze im gegensatz zu den dünnen blechmünzen, bracteaten. ebenso dickpfenning, dickthaler.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickmuschel, f. zweischalige gewölbte muschel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dicknasig, adj. und adv. crasso naso deformis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dicknebelig, adj. und adv. dicknebeliger tag von dem dicken nebel verdunkelter.

die wolken schweben ihm
dickneblig um das haupt
Rompler 118.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickpfenningdickpfennig,m. es zehlt mancher guldin und dickpfennig und ander munz und verstot sich nit daran: er weisz wenig ob sie gut oder bös sind Keisersb. Postille 121b.

dusig guoter dicken pfennig
Jac. Ruff Etter Heini 3210.

der wucherer gab im den dickenpfenning Schimpf u. ernst c. 234. etliche dickpfennig von seinentwegen zu verzehren Fischart Garg. 260a. rathschlag dasz er ihm die zween dickpfenning wieder gab, den dritten verzechten sie Wickram Rollwagen 79. da hier von einem gulden die rede ist, so macht der dickpfennig gulden aus. dazu stimmt dasz nach einer andern nachricht er 20 kreuzer galt; s. Schmeller 1, 314. was ein schreckenberger und dickpfennig am werthe gehalten, davon finde sich (1733) keine nachricht Grotens Geschichte von Northeim 51. s. dicke 5. dickbein. dickmünze. dickthaler.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickpfote, f. scaurus, der grosze knöchel am fusz hat. Stieler 1417. s. breitpfote.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickquetsche, f.dickquetschform,f. bei den goldarbeitern ein werkzeug, womit das gold- oder silberblatt aus dem dicksten (groben) zum schlagen breit gedrückt wird.