Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
dickbändig bis dickbeschilft (Bd. 2, Sp. 1078 bis 1079)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) dickbändig, adj. was als buch einen dicken band ausmacht. er erwiderte diese freundschaftliche freiheit mit doppelter wärme und mit einem dickbändigen klaglibell gegen seine eigene narrheit J. Paul Hesp. 3, 43.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickbart, m. der einen dichten starken bart hat; vergl. blaubart.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickbauch, m.
1. homo ventriosus Henisch 688, wie dickwanst. vergl. dickkopf.
2. der sich satt gegessen hat.

deszgleichen das proverbium
sein locum allhie thut bekumn,
welches im latein pinguis venter,
der dickbauch, non studet libenter
Eyering 1, 109.


3. der wels, ein fisch, silurus.
4. eine muschel, buccinum areola Nemnich 1, 694.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickbäuchig, adj. ein dickbäuchiges fasz. ein dickbäuchiger wanst Stieler 107. bei Frisch ohne umlaut dickbauchich 1, 194d. bei Voss dickbäuchicht,

zwölf dickbäuchichte herren und zwölf breithüftige damen
saszen wie angenagelt mit gierigen augen am spieltisch.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickbein, n.
1. das bein von der hüfte bis zum knie, diech, schenkel femur Stieler 124. der herzog hat sich heute nacht am dickbein verwundt, ich will ihn heute früh besuchen Göthe an frau v. Stein 2, 57. auch das dicke bein, eine musketenkugel hatte mich am dicken bein gestreift Chr. Weise Erznarren 70.
2. eine münze, schreckenberger die man dickbeine nennt Sam. Müller Chron. von Sangerhausen (Leipz. 1731) 12. s. dickpfennig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickbeinig, adj. und adv. der dicke beine hat. dickbeinicht Stieler 125.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickbebüscht, adj. Brockes 4. 3, 85.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickbelaubt, adj. wie dichtbelaubt.

unter einer dickbelaubten weide
Knittel Sinnenfrüchte 8.

dickbelaubte felsthäler Humboldt Kosmos 2, 10.

[Bd. 2, Sp. 1079]


die dickbelaubten buchen
Platen 8.

s. dicklaubig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickbemeldet, adj. dickgemeldet, wie das folgende.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickbesagt, adj. oft erwähnt, saepe commemoratus Stieler 311. dickbesagter saepedictus Frisch 1, 194b. noch heute im canzleistil und in ironischer nachahmung desselben. in dem 63ten bande der dickbesagten bibliothek Hamann 7, 80. von dickbesagter planke herabzustoszen Wieland 8, 236.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
dickbeschilft, mit schilf dicht bewachsen. im dickbeschilften bach Cronegk.